sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Donnerstag, 20. September 2018
 Startseite » Gesellschaft  » Herrschaft & Macht 

Macht oder ökonomisches Gesetz?

Zur Aktualität einer gesellschaftspolitischen Kontroverse

"Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft"  · Band 21

380 Seiten ·  34,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-684-4 (Juni 2008 )

 
 
Obwohl wirtschaftliche Macht allem Anschein nach ein das gesamte Wirtschaftsleben durchdringendes und beherrschendes Phänomen ist, hat es in der Idealwelt der Ökonomen (dem Wettbewerbsgleichgewicht) offensichtlich keinen Platz. Ist das nun ein schwerwiegender, wenn nicht irreparabler Fehler der ökonomischen Theorie oder ein hoffentlich durch geeignete Reformen behebbarer Fehler der ökonomischen Realität? Seit dem berühmten Aufsatz von Böhm-Bawerk über "Macht oder ökonomisches Gesetz" (1914) wird in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften darüber gestritten, was "Macht" eigentlich ist, welchen Einfluss wirtschaftliche Macht auf das wirtschaftliche Geschehen hat, ob und wie dieser Einfluss durch ökonomische Gesetzmäßigkeiten in Schranken gehalten werden kann und ob sich gar Elemente von Macht in den ökonomischen Funktionszusammenhängen widerspiegeln. Die Beiträge dieses Jahrbuchs sind in der Absicht verfasst, den Gehalt dieser Kontroverse zu klären und neues Licht auf einen "Dauerbrenner" der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Diskussion zu werfen.

Die Autoren
Prof. Dr. Hans G. Nutzinger
Hans G. Nutzinger

vertritt das Fachgebiet Theorie öffentlicher und privater Unternehmen am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel. Von 2000-2003 Fellow am Max Weber Kolleg in Erfurt.

[weitere Titel]
Prof. Dr. Johannes Berger
Johannes Berger

em. Professor für Soziologie an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Mannheim.

[weitere Titel]
das könnte Sie auch interessieren
Aufsätze als PDF-Download