sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, August 26, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Arbeit, Geld, Kapital, Produktion & Preise  » Arbeitsmarkt & Beschäftigungspolitik 
Makroökonomische Politik für mehr Beschäftigung
Downloadgröße:
ca. 209 kb

Makroökonomische Politik für mehr Beschäftigung

Eine Skizze für eine europäische Alternative

27 Seiten · 2,85 EUR
(November 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

In diesem Aufsatz wird nach den Möglichkeiten einer europaweit koordinierten makroökonomischen Politik gefragt, die aus dem kooperativen Zusammenspiel von Geld-, Fiskal- und Lohnpolitik resultiert. Dabei wird die vorherrschende implizite makroökonomische Konzeption, die auf der Kombination von Neoklassik, Monetarismus und sog. Angebotspolitik beruht, kritisiert. Eine neue Makropolitik solle vor allem auf eine expansive europäische Geldpolitik setzen, die sich ausdrücklich am Wachstums- und Beschäftigungsziel (wie die US-Geldpolitik) ausrichtet. Ergänzend sei eine Lockerung des europäischen Stabilitätspaktes und der Defizitquote von 3% notwendig, um ein kreditfinanziertes europäisches Investitionsprogramm für Zukunftsinvestitionen auf den Weg zu bringen. Die europäische Lohnpolitik solle produktivitätsorientiert ausgerichtet werden, also Inflation über ein toleriertes Maß hinaus ebenso wie Deflation vermeiden. Dies erhöhe den Handlungsspielraum der Geldpolitik. Die meisten anderen, auf Verringerung der Arbeitslosigkeit ausgerichteten Politiken hätten dagegen auf das Niveau der Produktion nur wenig Einfluss. Man erweise Europa einen Bärendienst, so die Schlussfolgerung, wenn man nationalstaatlich nicht mehr makropolitisch handeln könne, aber europäisch nicht handeln wolle, weil man sich Fesseln anlege.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Moderne Wirtschaftspolitik = Koordinierte Makropolitik
Eckhard Hein, Achim Truger (Hg.):
Moderne Wirtschaftspolitik = Koordinierte Makropolitik
the author
Prof. Dr. Jan Priewe
Jan Priewe

Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

[weitere Titel]