sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Thursday, June 21, 2018
 welcome page » environment  » environmental computer science 

Management von Umweltinformationen in vernetzten Umgebungen

"Umweltinformatik aktuell"  · volume 21

240 pages ·  29.80 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 3-89518-237-0 (March 1999 )

 
lieferbar in stock
 

Lange waren in umweltpolitischen Gesprächen über den Weg zu einem nachhaltigen Wirtschaften »Produktlinienanalyse« oder »Life Cycle Assessment« nur Stichwörter für weitere theoretische Erörterungen. Inzwischen stehen diese Begriffe nicht mehr nur für Konzepte und Modelle, sondern beschreiben reale Vorgänge in der Praxis.

Heute fragen Unternehmen, die sich der Leitlinie »Environment Impact Evaluation« verpflichtet haben, bei ihren Upstream-Akteuren in der Produktkette Daten über Ressourcenverbrauch und Emissionen ab, um in ihrer Produktentwicklung die eigene Vorgabe »Verringerung der Umweltbelastungen« verwirklichen zu können. Ohne vollständige Ökobilanzen für Produkte oder für einzelne Produktionsschritte können solche Fragebögen kaum hinreichend beantwortet werden. In Umweltmanagementsystemen gehören Input-/Output-Zahlenangaben in Form von Ökobilanzen zu den Standardelementen. So wird die Einführung von Umweltmanagementsystemen zur unternehmerischen Pflicht, wenn Marktpositionen gehalten werden sollen.

Unternehmen, besonders die kleinen und mittleren, die sich der Aufgabe der »kontinuierlichen Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes« stellen, brauchen leicht zu bedienende IT-Werkzeuge wie betriebliche Umweltinformationssysteme mit Zugang zu externen »Infobrokern«, um ihr Umweltmanagementsystem auf Dauer nachhaltig nutzen zu können.

Vernetzte und hypermediale Strukturen in Umweltinformationssystemen (UIS), sowohl die der öffentlichen Verwaltung als auch betriebliche Systeme (BUIS), basieren zunehmend auf ähnlichen Technologien: Kommunikationsstrukturen werden durch Internet-/Intranet-Technologien unterstützt, hypermedial verknüpfte Informationsressourcen bilden Informationsnetze.

Um einen Erfahrungsaustausch quer durch verschiedene Anwendungsgebiete von Umweltinformationssystemen und den Wissens- und Technologietransfer zu industriellen Anwendern zu ermöglichen, organisierten der Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik II an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und die bfz Bildungsforschung, die Forschungsabteilung der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH, gemeinsam den Workshop »Management von Umweltinformationen in vernetzten Umgebungen«.

Der vorliegende Band dokumentiert diesen ersten gemeinsamen Workshop des Arbeitskreises »Hypermedia im Umweltschutz« und der Fachgruppe »Betriebliche Umweltinformationssysteme« der Gesellschaft für Informatik e. V. Er fand am 25. und 26. März 1999 in Nürnberg statt.

Aus dem Vorwort

Vorwort
Andree Keitel, Alfred Reimann, Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg; Thomas Schütz, Jacqueline Burkhardt, Umweltbundesamt, Berlin; Klaus Tochtermann, Lilijan Kadric, Eduard Rainbold, Katrin Pursche, FAW, Ulm; Ralf Kramer, Rainer Schmidt, FZI, Karlsruhe; Andreas Jäschke, Werner Geiger, Forschungszentrum Karlsruhe; Joachim Wiesel, Claus Hofmann, Universität Karlsruhe:
Umweltberichterstattung mittels HUDA - Möglichkeiten der zukünftigen Weiterentwicklung
Thomas Bahlinger, Universität Erlangen-Nürnberg:
Multiagentensystem für den unternehmensinternen Umweltlizenzhandel
Wolf-Fritz Riekert, Hochschule für Bibliotheks- und Informationswesen, Stuttgart; Christian Fuchs, Gerd Klingler, FAW Ulm:
Erschließung von Fachinformationen im Internet mit Hilfe von Thesauri und Gazetteers
Katrin Pursche, Klaus Tochtermann, Christian Fuchs, FAW Ulm:
Zertifizierung und Signierung von Java Applets für deren Nutzung in Internet-basierten Umweltinformationssystemen
Erich Weihs, Bayerisches Staatsministerium für Landeentwicklung und Umweltfragen, München:
Objektorientierung bei der Speicherung und Recherche von XML-Daten in vernetzten Systemen
Werner Geiger, Rainer Weidemann, Gerd Zilly, Forschungszentrum Karlsruhe:
Ein integrierter Werkzeugkasten zur Erstellung und Verwaltung hypermedialer Umwelt-Fachinformationssysteme
Kristina Voigt, GSF Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit, Neuherberg Joachim Benz, Universität Kassel:
Statistik zur Auswertung der Zugriffs auf Umwelt-relevante Metadatenbanken 80
T. Vögele, K.C. Ranze, Universität Bremen:
Gruppenorientierte Bewertungsunterstützung für die Einschätzung der Nachhaltigkeit von Flächennutzungen
Klaus M. Bauer, Christian Freytag, Harald Jung, Luc Neumann, Zentrum für Graphische Datenverarbeitung, Darmstadt:
Inhaltliche und technische Erweiterung des hessischen Umweltinformationssystems MARS
Ralf Kramer, Ralf Nikolai, Claudia Rolker, Forschungszentrum Informatik an der Universität Karlsruhe; Werner Heißler, Landesanstalt für Umweltschutz (LfU) Baden-Württemberg, Karlsruhe:
Das Sachdatensystem SDS: Das komponentenorientierte System zum komfortablen Recherchieren nach Umweltdaten im UIS Baden-Württemberg
Hans-Peter Schreiter, Condat GmbH, Berlin:
WebLUIS - Informationsbereitstellung in einem föderativen Umweltinformationssystem
Klaus Bieber, debis Systemhaus, Ulm:
Die technische Realisierung der neuen Kernreaktor-Fernüberwachung Baden-Württemberg
Rudolf Legat, Umweltbundesamt Wien; Hermann Stallbaumer TBHS, Wien:
Erstellung, Wartung und Visualisierung multilingualer Thesauri mittels »THESmain« und »THESshow«
Heiner Stuckenschmidt, K.C. Ranze, Universität Bremen:
Intelligenter Zugang zu Umweltinformationen durch Ontologie-basiertes Information Retrieval
David Hicks and Klaus Tochtermann, FAW, Ulm:
Metadata Support for Customization in Environmental Information Management Systems
Uwe Rey, Dirk Schnapperelle, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, Stuttgart:
Transferplattform zur Darstellung IT-gestützter Werkzeuge im betrieblichen Umweltschutz
Hans-Knud Arndt, Daniel Görsch, Humboldt Universität zu Berlin:
Überbetriebliche Integration von Umweltinformationen mit Hilfe von XML
Thomas Matscheroth, Humboldt Universität zu Berlin:
Der Referenzserver als Bestandteil der Elektronischen Umweltberichterstattung
Carsten Mogge, Bernd Rosemann, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg:
Umweltinformationssysteme in der Konstruktion - Voraussetzung zum präventiven Umweltschutz
Karl Kurbel, Bernhard Schoof, Stephan Schöne, Daniel Szulim, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder):
Informationsbeschaffung und -bereitstellung in einem EUS für Entsorgungsunternehmen über das World Wide Web
Klaus-Dieter Herrmann SICAD ENVIRONMENT, Duisburg:
Konzept und Standardprodukt für den Vollzug stoffbezogener Rechsvorschriften in vernetzten Unternehmen
Hans-Knud Arndt, Oliver Günther, Jan Röttgers, Humboldt-Universität zu Berlin:
Umweltmanagementinformationssysteme: Der EcoExplorer
Kristin Leukert, Wolfgang Reinhardt, Stefan Seeberger, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg:
GIS-Internet Architekturen
Jörg Friebe, Universität Oldenburg:
Softwarekomponenten für GIS im Internet
Stefan Göbel, Dirk Balfanz, Dr. Uwe Jasnoch, Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung, Darmstadt:
InGeoForum - Informations- und Kooperationsforum für Geodaten
Klaus Greve und Jens Fitzke, Universität Bonn:
Kartengestützte Auskunftsmodule von Umweltinformationssystemen im WWW