sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Montag, 25. Juni 2018
 Startseite » Ethik  » Wirtschafts- & Governanceethik 
Marketing- und Kommunikationsstrategien für ethisch-nachhaltigen Konsum und CSR im Einzelhandel
Downloadgröße:
ca. 236 kb

Marketing- und Kommunikationsstrategien für ethisch-nachhaltigen Konsum und CSR im Einzelhandel

22 Seiten · 4,29 EUR
(Dezember 2008)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Karl-Herrmann Blickle bilanziert den positiven ökonomischen Aspekt von CSR. Er sieht CSR als Vorbeugung gegen Reputationsschäden (Risk Management) und als Zukunftsinvestition in den neuen Markt der Nachhaltigkeit. Beides soll dazu dienen, die Ertragskraft des Unternehmens zu sichern und zu steigern. Um diese Potentiale von CSR nutzen zu können, sieht Blickle es als erforderlich an, dass sowohl Handel als auch Industrie ethische und gesellschaftliche Verantwortung an die Märkte und Verbraucher kommunizieren sollen. Blickle stellt in seinem Beitrag einige CSR-Kommunikationsinstrumente vor und betont, dass Glaubwürdigkeit dabei stets die Schlüsselressource ist.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Corporate Social Responsibility im Einzelhandel
Michael S. Aßländer, Konstanze Senge (Hg.):
Corporate Social Responsibility im Einzelhandel
Der Autor
Karl-Hermann Blickle
Karl-Hermann Blickle

Geschäftsführer einer Textilkooperative in einem Projekt der Entwicklungszusammenarbeit in Ramallah/Palästina. 1973-1978 Studium der Nationalökonomie an der Universität Basel/Schweiz mit Abschluss zum Lic. rer. pol. Seit 1980 Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Sunlife/Karl Bitzer zur Rose, einem Unternehmen der Textilwirtschaft. Seit 1999 Geschäftsführender Gesellschafter einer Gewerbeimmobilienfirma. Langjährig Vorstandsmitglied und heute Kuratoriumsmitglied im Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE).