sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, July 22, 2019
 Startseite » Gesellschaft  » Herrschaft & Macht 
Markt, Tauschgerechtigkeit und Macht
Downloadgröße:
ca. 443 kb

Markt, Tauschgerechtigkeit und Macht

26 Seiten · 4,30 EUR
(März 2008)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Die Rolle der Macht in der Wirtschaft hat in den letzten Jahrzehnten in den Wissenschaften nicht viel Beachtung gefunden. Es ist an der Zeit, diesem Thema wieder mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Dafür gibt es mehrere Gründe. Ein Grund ist die Sorge, dass die in den Marktwirtschaften wieder wachsenden Ungleichheiten eine Schieflage sozialer und wirtschaftlicher Macht bewirken, die nicht nur den ökonomischen Wettbewerb zunehmend verzerrt, sondern auch die bürgerliche Gleichheit zu unterhöhlen droht. Das Verhältnis von Marktwirtschaft und sozialer Macht ist aber auch deshalb von Interesse, weil sein Verständnis für eine angemessene Beschreibung, Erklärung und Bewertung sozialer Ordnungen grundlegend ist. Obwohl ich mich hauptsächlich mit theoretischen Aspekten dieses Verhältnisses beschäftigen werde, verbinde ich damit auch ein politisches Anliegen. Ich möchte nämlich zeigen, dass der Markt nur unter ausgewogenen Machtverhältnissen einigermaßen gerechte Ergebnisse generieren kann. Damit hoffe ich zugleich einen Beitrag zur Kritik der bestehenden Marktwirtschaften zu leisten.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Macht in der Ökonomie
Martin Held, Gisela Kubon-Gilke, Richard Sturn (Hg.):
Macht in der Ökonomie
the author
Prof. Dr. Peter Koller
Peter Koller

Professor für Rechtsphilosophie, Rechtstheorie und Rechtssoziologie an der Karl-Franzens-Universität Graz. Arbeitsschwerpunkte: Rechtsphilosophie, politische Philosophie und Ethik.

[weitere Titel]