sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Dienstag, 17. Juli 2018
 Startseite » Ökonomie  » Arbeit, Geld, Kapital, Produktion & Preise  » Geld & Finanzmärkte 
Markt-Zeiten und Markt-Räume in Börsenromanen 1900/2000
Downloadgröße:
ca. 375 kb

Markt-Zeiten und Markt-Räume in Börsenromanen 1900/2000

Emile Zola, Paul Erdman und Don DeLillo

31 Seiten · 4,88 EUR
(November 2007)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Der literaturwissenschaftliche Beitrag Bernd Blaschkes setzt sich mit fiktionalen Repräsentationen des Aufstiegs und des Falls von Individuen, Organisationen und ganzen Volkswirtschaften am Finanzmarkt auseinander. Am Beispiel von Romanen Émile Zolas, Paul Erdmans und Don DeLillos zeigt er, dass Temporalität bei der Analyse von literarischen Repräsentationen der Finanzmärkte sowohl aus narratologischer als auch literaturgeschichtlicher Perspektive einen sinnvollen Ansatzpunkt bildet, und macht auf Wechselbezüge zwischen literarischen und finanzmarktlichen (Selbst-)Darstellungen aufmerksam. Dabei spricht Blaschke auch Fragen wie die der rekursiven Rahmung ökonomischer und literarischer Darstellungsmodi und Dynamisierungsweisen an.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die Markt-Zeit der Finanzwirtschaft
Andreas Langenohl, Kerstin Schmidt-Beck (Hg.):
Die Markt-Zeit der Finanzwirtschaft
Der Autor
Dr. Bernd Blaschke

wissenschaftlicher Mitarbeiter am Peter Szondi Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaften der FU Berlin. Studium der Romanistik, Philosophie, deutscher und vergleichender Literaturwissenschaft in Hamburg, Clermont-Ferrand, Baltimore (Johns Hopkins University) und Berlin (FU und TU). Forschungsschwerpunkte: Romane der Moderne, Komödien seit 1500, Wissenschaftssatiren, Literatur und Ökonomie, Künste-Vergleich, ästhetische Theorie.