sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Geschichte  » Wissenschaftsgeschichte  » Sekundärliteratur 
Menschliches Handeln und marktwirtschaftliche Strukturen
Downloadgröße:
ca. 207 kb

Menschliches Handeln und marktwirtschaftliche Strukturen

Traditionelle Neoklassik, ökonomischer Ansatz und sozioökonomische Gegenbewegungen

38 Seiten · 5,62 EUR
(November 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Thomasberger nimmt kritisch Bezug auf den Beitrag Etzionis. Ausgangspunkt seiner Analyse ist dabei die Anforderung an eine Gesellschaftstheorie, sich ihres Gegenstandes, der Gesellschaft als solcher, bewusst zu sein. Dies operationalisiert er in der Forderung, sich die inhaltlichen Annahmen, die sich im methodologischen Apparat eines Ansatzes verbergen, bewusst zu machen. Von diesem Ausgangspunkt ausgehend versucht er zu zeigen, dass sich Etzionis Sozioökonomik nicht so weit von Gary Becker fortbewegt hat, wie sich dies Etzioni vermutlich wünscht.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Ökonomik und Sozialwissenschaft
Walter Ötsch, Stephan Panther (Hg.):
Ökonomik und Sozialwissenschaft
the author
Prof. i.R. Dr. Claus Thomasberger
Claus Thomasberger

geb. 1952, ist pensionierter Professor an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin. Schwerpunkte: Geschichte des ökonomischen Denkens, Wirtschaftsgeschichte, ökologische Wirtschaftsforschung, politische Philosophie und europäische Integration.

[weitere Titel]