sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Tuesday, May 21, 2019
 Startseite » Geschichte  » Wissenschaftsgeschichte  » Sekundärliteratur 
Miszelle zu Mill, Marx und der Zukunft des Kapitalismus
Downloadgröße:
ca. 97 kb

Miszelle zu Mill, Marx und der Zukunft des Kapitalismus

10 Seiten · 3,00 EUR
(Februar 2010)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Michael Schefczyk beleuchtet in einer komprimierten philosophiegeschichtlichen Lektüre die Kapitalismustheorie des britischen Philosophen und Ökonom John Stuart Mill. Durch eine Gegenüberstellung mit dessen jüngeren Zeitgenossen Karl Marx erinnert er dabei zugleich an einen unterbliebenen angelsächsisch-kontinentalen Dialog. Der Autor zeigt, dass Mill und Marx zwar die Überzeugung teilten, dass eine von Freiheit und Gleichheit bestimmte Gesellschaft zukünftig möglich sei, doch habe Mill dabei weder auf den Klassenkampf noch auf den Telos eines zwingenden Geschichtsverlaufs gesetzt. Vielmehr hielt er ein historisch wachsendes Verständnis der Akteure für empirisch erwiesen. Als besonders aktuell erweist sich Schefczyk zufolge jedoch Mills These, die besagt, dass die Fortschreibung wirtschaftlichen Wachstums für den gesellschaftlichen Fortschritt ab einem bestimmten Wohlstandsniveau nicht mehr förderlich, sondern möglicherweise sogar hinderlich sei.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Capitalism revisited
Ursula Pasero, Karen van den Berg, Alihan Kabalak (Hg.):
Capitalism revisited
the author
Prof. Dr. Michael Schefczyk
Michael Schefczyk

Professor für Philosophie, insbesondere Praktische Philosophie, Universität Lüneburg

[weitere Titel]