sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Friday, April 19, 2019
 Startseite » Umwelt  » Umweltbereiche  » Abfall 
Nachdenken über Abfall
Downloadgröße:
ca. 116 kb

Nachdenken über Abfall

11 Seiten · 3,06 EUR
(Oktober 2008)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Merzdorf schlägt in seiner Betrachtung einen weiten zeitlichen Bogen. In der „Geschichte der Produktivkräfte“ wird der Terminus „Abfall“ zuerst in Verbindung mit dem Bergbau gebraucht, bei den Handwerkern ist Abfall dasjenige, was „in der Arbeit abfällt und in die Krätze gehet“. Früh wurde versucht, Abfälle weiter zu nutzen, Abfälle sind das Rohmaterial für neue Industrien geworden. Abfall ist in der Produktion nichts zwingend Endgültiges, sondern oft nur eine vorrübergehende Erscheinungsform der Produktion. Eine permanente relative Rohstoffknappheit hat immer wieder zu technologischen Lösungen geführt, um Abfälle in ein Nebenprodukt zu verwandeln“. Die Verteuerung der Rohstoffe wird zur Stimulanz der Nutzung von Abfällen. „Um den Mangel an eigenen Rohstoffen auszugleichen, setzte die DDR sehr früh auf die Erfassung und Aufbereitung von Abfällen“.

Seine aktuelle Abfallbetrachtung stellt Merzdorf vieldeutig „zwischen Markwirtschaft und Klimawandel“. Eine Verringerung der Abfälle ist aus einer Vielzahl recht stabiler Gründe nicht in Sicht. Die Abfallmengen „steigen im Gleichschritt mit den wirtschaftlichen Wachstumsraten – und mitunter sogar noch rascher“. Abfallverwertung muss zu einer besseren Ressourcenwirtschaft beitragen, Abfälle sind Teil der Ressourceneffizienz. „Das umweltpolitische Ziel der Abfallwirtschaft heute ist die Förderung der Kreislaufwirtschaft zur Schonung der natürlichen Ressourcen sowie der umweltverträglichen Beseitigung von Abfällen.“


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Zukunftsfähige Ressourcenwirtschaft
Wilhelm Riesner, Eberhard Seidel (Hg.):
Zukunftsfähige Ressourcenwirtschaft