sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Friday, August 23, 2019
 Startseite » Ökonomie 
Nachhaltiger Erfolg – oder Erfolg für Nachhaltigkeit?
Downloadgröße:
ca. 345 kb

Nachhaltiger Erfolg – oder Erfolg für Nachhaltigkeit?

Annäherungen an eine Erfolgsdefinition für Nachhaltigkeit

28 Seiten · 4,99 EUR
(August 2016)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Aufgrund des Fehlens einer umfassenden Theorie des Unternehmenserfolges, des Bestehens konkurrierender Ziele und der Eigenschaft des Unternehmenserfolges als latenter Variable ist dessen Bestimmung ein vielschichtiges Problem (vgl. Hofmann 2002, 14-15). Folglich gibt es weder in der Wissenschaft noch in der Wirtschaft einen einheitlichen Erfolgsbegriff.

Unternehmerischer Erfolg wird häufig mit finanziellem bzw. ökonomisch orientiertem Wachstum und Gewinnmaximierung gleichgesetzt und somit beschränkt sich Erfolg ausschließlich auf die monetäre Perspektive (vgl. Hummel 2008, 43-44). Ein Blick in die Geschäftsberichte der DAX-30 Unternehmen offenbart, dass zumindest rein nominell der Begriff der Nachhaltigkeit Einklang in den Kanon unternehmerischer Erfolgsindikatoren gefunden hat. Das „nachhaltige Geschäftsergebnis“ oder der „Sustainable Value of operations“ spiegelt dabei jedoch oftmals nur marginal das Leitbild der Nachhaltigkeit wider.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Umweltmanagement im Nachhaltigkeits- und Verhaltenskontext
Ralf Antes, Martin Müller, Bernd Siebenhüner (Hg.):
Umweltmanagement im Nachhaltigkeits- und Verhaltenskontext
the authors
Stefanie Brinkel

Dipl.-Kffr., Jahrgang 1982, war von 2008 bis 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Betriebswirtschaftslehre, insb. Betriebliches Umweltmanagement an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Promotionsthema: Betriebliches Treibhausgasmanagement als Bestandteil des betrieblichen Nachhaltigkeitsmanagements.

Barbara Castrellon Gutierrez

Dipl.-Kffr. Jahrgang 1980, ist seit 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Betriebswirtschaftslehre, insb. Betriebliches Umweltmanagement an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Promotionsthema: Die Nachhaltigkeitsorientierung von KMU – Der Unternehmer als Universalpromotor. Arbeitsschwerpunkte: Umwelt- bzw. Nachhaltigkeitsmanagement, Unternehmerverhalten, kleine und mittlere Unternehmen, Managementsysteme

Niels Liermann

Dipl.-Pol. und Dipl.-Kfm., Jahrgang 1980. 2001-2004 Politikstudium und Arbeit im politischen Berlin. 2004-2011 Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Betriebliches Umweltmanagement sowie Personalwirtschaft und Organisation. Diplomarbeit bei der mittelständischen Unternehmensgruppe AW-technic und Cars & Colours zum Thema: „Verknüpfung von normierten Energie- und Umweltmanagement-systemen im Rahmen einer Modulstruktur für KMU“. Seit Juli 2011: wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand am Lehrstuhl für Betriebliches Umweltmanagement; Promotion zum Thema „Web 2.0 als Kommunikationsplattform betrieblicher Nachhaltigkeitsorientierung im Erfolgskontex

Dr. Stefan Nertinger

Dipl.-Kfm.,Jahrgang 1983, ist seit 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Betriebswirtschaftslehre, insb. Betriebliches Umweltmanagement an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg