sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Märkte, Institutionen & Konsum  » Konsum 
Nachhaltiger Konsum: Rahmenbedingungen und freiwilliges Handeln strategischer denken
Downloadgröße:
ca. 210 kb

Nachhaltiger Konsum: Rahmenbedingungen und freiwilliges Handeln strategischer denken

17 Seiten · 4,02 EUR
(08. Januar 2020)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgebenden:

Michael Bilharz plädiert dafür, „wirkungslose individuelle Verzichtsappelle“ durch Strukturen zu ersetzen, die es Menschen möglich machen, suffizient zu leben. Ihn interessieren vor allem Wechselwirkungen zwischen den Konsumentscheidungen Einzelner und Änderungen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen: Strukturen helfen Menschen, anders zu konsumieren; die Konsumentscheidungen von Menschen haben aber auch Einfluss auf das Entstehen neuer Strukturen. Anstatt auf abstrakte Forderungen zu setzen, fordert uns Bilharz dazu auf, die Wirksamkeit einzelner Konsumoptionen in den Blick zu nehmen. Anhand konkreter Beispiele wie Ernährung und Mobilität untersucht er, welche politischen Maßnahmen geeignet sind, nachhaltigen Konsum in diesen Bereichen gesellschaftlich zu etablieren. Im Zuge dessen diskutiert auch Bilharz, weshalb das Weniger an Konsum den Menschen offenbar so schwerfällt.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Damit gutes Leben mit der Natur einfacher wird
Leonie Bossert, Lieske Voget-Kleschin, Simon Meisch (Hg.):
Damit gutes Leben mit der Natur einfacher wird
the author
Dr. oec. Michael Bilharz
Michael Bilharz

ist Mitarbeiter beim Umweltbundesamt (UBA) in Dessau und für übergreifende Fragen eines nachhaltigen Konsums zuständig.

[weitere Titel]