sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sonntag, 16. Dezember 2018
 Startseite » Umwelt  » Nachhaltigkeit & Generationengerechtigkeit 
Nachwachsende Rohstoffe in Wasch- und Reinigungsmittel: Ein Schritt vorwärts in die Vergangenheit?
Downloadgröße:
ca. 532 kb

Nachwachsende Rohstoffe in Wasch- und Reinigungsmittel: Ein Schritt vorwärts in die Vergangenheit?

8 Seiten · 2,54 EUR
(Dezember 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Nachwachsende Rohstoffe [NWR] spielen in den Wasch- und Reinigungsmitteln [WRM] seit jeher eine wichtige Rolle. So waren die Alkalisalze der Fettsäuren (Seifen) die ersten in Waschmitteln eingesetzten Tenside. Die vorliegende Arbeit diskutiert den Einsatz von NWR in WRM anhand der deutschen Verbrauchszahlen. Die meisten klassischen, Pflanzen-basierten NWR, können erst nach einer chemischen Modifizierung in WRM eingesetzt werden. Dies betrifft vor allem die Tenside und Carboxymethylcellulose. Daneben spielen auch Produkte der weißen Biotechnologie, die durch Fermentation hergestellt werden, eine wichtige Rolle. Citronensäure und Enzyme sind hier die prominentesten Beispiele. Unter dem Aspekt der weitergehenden Energieeinsparung und somit der Verminderung des CO2-Ausstoßes ist die Betrachtung des Gesamtprozesses erforderlich, da der Energieverbrauch sein Maximum während des eigentlichen Waschvorgangs (Gebrauchphase) erreicht. WRM, die eine Verkürzung der Waschzeit sowie Senkung der Waschtemperatur ermöglichen, können somit wesentliche Beiträge zur Einsparung liefern.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Nachhaltige Chemie
Michael Angrick, Klaus Kümmerer, Lothar Meinzer (Hg.):
Nachhaltige Chemie
Der Autor
Dr. Frank Roland Schröder

Von 1985-1990 Projektarbeit biotechnologische Forschung in der Henkel KGaA sowie der Lion KK, Odawara, Japan. Danach unterschiedliche Positionen in der Qualitätssicherung, Ökologie und Produktsicherheit. Seit 2005 Leiter Nachhaltigkeit sowie Umwelt- und Verbraucherschutz im Unternehmensbereich Wasch- und Reinigungsmittel der Henkel Gruppe.