sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, August 19, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Ökonomische Analyse  » Mikroökonomie 
Neuroökonomie und Neuromarketing
Downloadgröße:
ca. 375 kb

Neuroökonomie und Neuromarketing

Neurale Korrelate strategischer Entscheidungen

41 Seiten · 7,71 EUR
(September 2007)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

In diesem Beitrag soll der Leser über den state of the art in der Neuroökonomie und ihren Anwendungs-Teilbereichen, vor allem dem Neuromarketing, in komprimierter Form informiert werden. Die Autoren sind sich dabei der Tatsache bewusst, dass sich ein Forschungsgebiet wie die Neuroökonomie in ständiger Fortentwicklung befindet und damit einen Übersichtsbeitrag wie den vorliegenden möglicherweise schon bald überholt sein lässt. Dennoch unternehmen wir den Versuch, den Status Quo und die Aussichten für die nähere Zukunft des neurowissenschaftlichen Ansatzes in der Ökonomik darzustellen – nicht zuletzt auch mit der Intention, Interessenten für dieses spannende und viel versprechende Gebiet zu gewinnen.

Der Beitrag ist in der folgenden Weise gegliedert: In Abschnitt 2 werden die Fragestellungen und grundsätzliche Herangehensweise der Neuroökonomik skizziert, Abschnitt 3 stellt kurz den aktuellen Stand der Mess- und Analysemethoden der medizinischen Gehirnforschung vor, und Abschnitt 4 beschreibt den Stand zur Frage der Lokalisierung von zentralen Funktionen im menschlichen Gehirn. Die ökonomische Anwendung findet der Leser in Abschnitt 5, der einen Überblick über den state of the art neuroökonomischer Untersuchungen in der wirtschafts- und neurowissenschaftlichen Literatur gibt, sowie in Abschnitt 6, in dem das Neuromarketing als wissenschaftliches und kommerzielles Anwendungsfeld der Neuroökonomik behandelt wird. Die Abschnitte 7 und 8 schließlich geben nach einer kurzen Diskussion der ethischen Problematik neurowissenschaftlicher Untersuchungen einen Ausblick auf mögliche Forschungsfelder der Neuroökonomik in der näheren Zukunft sowie den Versuch einer Einschätzung der Relevanz des neurowissenschaftlichen Ansatzes in der Ökonomik.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Neuroökonomie
Birger P. Priddat (Hg.):
Neuroökonomie
the authors
Prof. Dr. habil. Marco Lehmann-Waffenschmidt
Marco Lehmann-Waffenschmidt

geb. 1956, ist Professor für Volkswirtschaftslehre, insb. Managerial Economics an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Dresden.

[weitere Titel]
Cornelia Hain

Dipl. Kffr., Egon Zehnder International, Warburgstr. 5, 20354 Hamburg

PD Dr. Peter Kenning
Peter Kenning

Lehrstuhl für BWL, insbesondere Distribution und Handel, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

[weitere Titel]