sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Ökonomische Analyse  » Makroökonomie 
Downloadgröße:
ca. 146 kb

"New Consensus", New Keynesianism and the Economics of the "Third Way"

18 Seiten · 3,57 EUR
(22. August 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Philip Arestis und Malcolm Sawyer stellen einen Zusammenhang zwischen den neuen Konsensmodellen der Makroökonomie, dem Neu-Keynesianismus und der von der neuen Sozialdemokratie in Großbritannien verfolgten Politik eines ?Dritten Weges? her. Die wirtschaftspolitischen Vorstellungen der Vertreter eines ?Dritten Weges? sind demnach wesentlich von neu-keynesianischen Theorieelementen geprägt. So wird von einer langfristigen Stabilität der Marktökonomie ausgegangen, deren Aktivitätsniveau um eine von den Strukturfaktoren des Arbeitsmarktes determinierten NAIRU schwankt, und die langfristige Gültigkeit des Sayschen Gesetzes wird akzeptiert. Eine von politisch unabhängigen Zentralbanken exekutierte Geldpolitik ist demnach in der Lage, Preisniveaustabilität ohne relevante realwirtschaftliche Kosten herzustellen, und die Fiskalpolitik kann auf die Herstellung eines überzyklischen Budgetausgleichs verpflichtet werden. Diese Postulate liegen nach Arestis und Sawyer auch den neuen Konsensmodellen in der Makroökonomie zugrunde, in denen die Geldpolitik eine herausgehobene Rolle bekommt und die Fiskalpolitik an den Rand gedrängt wird. Im Rahmen einer detaillierten Analyse dieses neuen Konsensmodells zeigen die Autoren, dass die Steuerungsmöglichkeiten der Geldpolitik hier jedoch weit überschätzt werden und dass die Geldpolitik weder in der Lage ist, wirtschaftliche Abschwünge mit steigender Arbeitslosigkeit erfolgversprechend zu bekämpfen, noch mit kostenbedingten Inflationsschüben umzugehen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Neu-Keynesianismus – der neue wirtschaftspolitische Mainstream?
Eckhard Hein, Arne Heise, Achim Truger (Hg.):
Neu-Keynesianismus – der neue wirtschaftspolitische Mainstream?
the authors
Prof. Dr. Philip Arestis
Philip Arestis

Professor of Economics, University of Cambridge, Großbritannien, und am Levy Economics Institute of Bard College, Annandale-on-Hudson, New York, USA.

[weitere Titel]
Prof. Dr. Malcolm Sawyer
Malcolm Sawyer

em. Professor of Economics an der University of Leeds, Großbritannien.

[weitere Titel]