sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Tuesday, July 16, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Entwicklung, Wachstum & Wissen  » Wissen & technischer Fortschritt 
Ökologische Innovationen aus Sicht der evolutorischen Ökonomik
Downloadgröße:
ca. 209 kb

Ökologische Innovationen aus Sicht der evolutorischen Ökonomik

23 Seiten · 3,74 EUR
(Juni 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Frank Beckenbach und Jan Nill plädieren für eine evolutorische Betrachtung des ökonomischen Systems als Erweiterung der ökologischen Ökonomik. Denn, so die Autoren, wenn Nachhaltigkeit als Herausforderung Ernst genommen werde, dann bedürfe es einer dynamischen Perspektive und dem Verständnis von Treibern und Hemmnissen von ökonomischen Veränderungsprozessen, d.h. letztlich von Innovationen. Die ökologische Ökonomik habe jedoch bisher, durch die Erweiterung der Allokationstheorie um die Scale-Problematik, eine zu statische und gleichgewichtsorientierte Konzeption des ökonomischen Systems übernommen. Erst eine evolutorische Analyse könne Aufschluss darüber geben, ob, und wenn ja, wie, moderne Marktgesellschaften zu einer dauerhaften ökologischen Orientierung in der Lage seien. Gegenstände dieser Analyse sollten das Zusammenwirken der technischen und wirtschaftlichen Entwicklung und die sich hieraus ergebenden Entwicklungsblockaden sein, die durch die Umweltfolgen wirtschaftlicher Aktivitäten ausgelösten Lernprozesse sowie die Genese des politischen Handelns. Eine derartige evolutorische Erweiterung der ökologischen Ökonomik, so Beckenbach und Nill, bilde eine viel versprechende Grundlage für ein prozessorientiertes „Management of Sustainability“, das ökologischen Problemen besser gerecht würde.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
the authors
Prof. Dr. Frank Beckenbach
Frank Beckenbach

seit 10/2018 Professur für plurale Ökonomie an der Cusanus-Hochschule Bernkastel-Kues; 1999-2018 Professur für Umwelt- und Verhaltensökonomik an der Universität Kassel.

[weitere Titel]
Jan Nill

European Commission Joint Research Centre, Institute for Prospective Technological Studies (IPTS), Jan.Nill@ec.europa.eu

[weitere Titel]