sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Dienstag, 23. Oktober 2018
 Startseite » Länder und Regionen  » Ostdeutschland 

Ökologische Probleme regionaler Strukturpolitik

Probleme und Lösungsmöglichkeiten nach der Vereinigung

Mit Beiträgen von Beitr. von H. Diefenbacher, H.G. Nutzinger, E. Bach, K. Schlegelmilch, M. Heine, A. Schikora, C. Kunert, H. Kroske, W. Komar, F. Welskop, L. Möller, J. Köhn, K. McGovern, R. Siebert

"Probleme der Einheit"  · Band 7

252 Seiten ·  12,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 3-926570-45-8 (Juli 1992 )

 
lieferbar sofort lieferbar
 

Hans Diefenbacher, Christine Kuner, Hans Nutzinger
Ökologische Probleme regionaler Strukturpolitik - der neubelebte Konflikt zwischen Ökologie und Ökonomie
Erich Bach
Beschäftigungsgesellschaften als Instrument regionaler Beschäftigungssicherung und Weiterqualifizierung
Kai Schlegelmilch
Umweltschutz vor Ort - Entwicklung und Handlungsmöglichkeit der Kommunen aus ökologischer Sicht
Michael Heine, Andreas Schikora
Gestaltungsspielräume der Regionalpolitik
Christine Kunert
Umweltverträglichkeitsprüfung in Raumordnung und Landesplanung - Anspruch und Wirklichkeit in den neuen Bundesländern
Hein Kroske
Plan-, Programm- und Raum-Umweltverträglichkeitsprüfung
Walter Komar
Strukturprobleme der Chemischen Industrie im Raum Halle/Merseburg aus ökonomischer, ökologischer und sozialer Sicht
Frank Welskop
Strategische Konfliktlösungen regionaler Spannungsfelder zwischen Verkehrspolitik und Ökologie unter Zeitknappheit - der geplante Großflughafen ›Berlin-International‹
Liane Möller
Regionale Probleme der Wasserversorgung und Abwasserbehandlung
Jörg Köhn
Integrierter Umweltschutz im Raum - Innovationsmanagement zur Wiederherstellung einer intakten Meeresumwelt Ostsee
Karsten McGovern
Ökologisch orientierte kommunale Gewerbepolitik - Umsetzungsprobleme in Brandenburg/Havel
Rudolf Siebert
Regionale und sektorale Förderinstrumentarien der Europäischen Gemeinschaft


Der Autor
Prof. Dr. Hans Diefenbacher
Hans Diefenbacher

geb. 1954, ist apl. Prof. für Volkswirtschaftslehre am Alfred-Weber-Institut der Universität Heidelberg, stellv. Leiter der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST) in Heidelberg und Umweltbeauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland. Arbeitsschwerpunkte: Nachhaltige Entwicklung, globale/lokale Ökonomie, angewandte Statistik.

[weitere Titel]
dem Verlag bekannte Rezensionen
  • Pro Zukunft, 6/1992, S. 27
  • Der Städtetag, 9/1994
  • Das Parlament. 12.2.1993
  • AfK 1/1993, S. 191.193
  • Deutschland-Archiv, 3/1994, S. 308-313
das könnte Sie auch interessieren