sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sonntag, 16. Dezember 2018
 Startseite » Ethik  » Umweltethik 
Ökologischer Humanismus – Zur Grundlage einer Ethik der Nachhaltigen Ökonomie
Downloadgröße:
ca. 116 kb

Ökologischer Humanismus – Zur Grundlage einer Ethik der Nachhaltigen Ökonomie

18 Seiten · 2,96 EUR
(Februar 2013)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Abstract:

Von Beginn der Geschichte an werden Menschen durch die Frage bewegt: "Was soll ich tun?. Die Religionen haben Antworten und Regelsysteme parat, deren kleinster gemeinsamer Nenner sich mit dem Satz "Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem anderen zu" bezeichnen lässt. Die philosophische Ethik versucht, moralische Wertvorstellungen anhand rationaler Analyse des Gegebenen auf Möglichkeiten des Verallgemeinerns hin zu untersuchen und zu (allgemeinen oder konkreten) Handlungsempfehlungen zu kommen. Solche Handlungsempfehlungen müssen auch im Bereich der Wirtschaft gelten. Im Folgenden wird zunächst gezeigt, dass ethische Fragestellungen für die Entwicklung der Gesellschaft in Umbruch- oder Krisenzeiten besonders relevant waren und notwendige Veränderungen mit voran trieben. Wir leben aktuell wieder in einer Zeit des Umbruchs: Heute geht es um nichts weniger, als global den Übergang in eine zukunftsfähige Zivilisation zu schaffen. Eine Nachhaltige Ökonomie ist dafür eine notwendige Voraussetzung. Es wird gezeigt, dass sich ihre ethische Grundlegung aus den Traditionen des Humanismus herleiten lässt, wenn diese unter dem Gesichtspunkt eines erweiterten Ökologieverständnisses durch die Kategorien der Verantwortung gegenüber der Umwelt, der Mitwelt und der Nachwelt erweitert werden.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2011/2012
Holger Rogall, Hans-Christoph Binswanger, Felix Ekardt, Anja Grothe, Wolf-Dieter Hasenclever, Ingomar Hauchler, Martin Jänicke, Karl Kollmann, Nina V. Michaelis, Hans G. Nutzinger, Gerhard Scherhorn (Hg.):
Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2011/2012
Der Autor
Prof. Dr. Wolf-Dieter Hasenclever
Wolf-Dieter Hasenclever

arbeitet seit seiner Pensionierung als Präsident des niedersächsischen Landesamts für Lehrerbildung und Schulentwicklung als Politik- und Wirtschaftsberater in Berlin und als Honorarprofessor für Wirtschaftsethik und nachhaltige Entwicklung am Baltic College in Schwerin. Er war Gründungsvorsitzender der Grünen Baden-Württemberg und von 1980-83 deren erster Fraktionsvorsitzender im Landtag.

[weitere Titel]