sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Saturday, August 24, 2019
 Startseite » Umwelt  » Umweltbereiche  » Klima 
Ökonomische Effizienz als Prinzip der Umweltpolitik
Downloadgröße:
ca. 218 kb

Ökonomische Effizienz als Prinzip der Umweltpolitik

Möglichkeiten und Grenzen illustriert am Beispiel des internationalen Klimaschutzes

35 Seiten · 4,42 EUR
(August 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung von Sabine Kirsch:

Mit dem Stellenwert ökonomischer Effizienzaussagen im umweltpolitischen Prozess beschäftigt sich Kulessa. Da die Ökonomie keine Aussagen über Verteilungsfragen treffen könne, sei sie nur ein Aspekt unter mehreren bei der Bestimmung von Umweltzielen, zumal die für die Ableitung des ökonomisch optimalen Umweltzustands notwendige Monetarisierung von Kosten und Nutzen in der Praxis auf Schwierigkeiten stoße. Die Kompetenz der Ökonomie sieht Kulessa daher in stärkerem Maße dort gegeben, wo es um die effiziente Umsetzung politisch bereits vorgegebener Ziele geht. In der wissenschaftlichen Politikberatung sollten die Ökonomen ihre Sichtweise deshalb zwar beharrlich vertreten, im Bewusstsein der Grenzen ihrer Wissenschaft jedoch dialogbereit bleiben.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Herausforderung Umwelt
Dieter Cansier, Erik Dworog, Sabine Kirsch (Hg.):
Herausforderung Umwelt
the author
Prof. Dr. Margareta E. Kulessa
Margareta E. Kulessa

Professorin für Volkswirtschaftslehre und Europäische Wirtschaftspolitik an der Fachhochschule Mainz, seit 2000 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU). Forschungsschwerpunkte und Veröffentlichungen im Bereich Internatio¬nale Wirtschaftsbeziehungen, Theorie der Umweltschutzpolitik und Ent¬wicklungsökonomie.