sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie 
Perspektiven einer ökologischen post-keynesianischen Wirtschaftstheorie
Downloadgröße:
ca. 137 kb

Perspektiven einer ökologischen post-keynesianischen Wirtschaftstheorie

31 Seiten · 3,97 EUR
(Juni 2011)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Tobias Kronenberg konstatiert in seinem Beitrag einen bisherigen Mangel in der Auseinandersetzung (post-)keynesianischer Ökonomen mit der weltweiten ökologischen Krise und zeigt Perspektiven einer ökologischen postkeynesianischen Wirtschaftstheorie auf. Hierzu vergleicht er zunächst die Sichtweisen ökologischer Ökonomen wie Herman Daly mit denen der Postkeynesianer hinsichtlich der Produktionstheorie, der Konsumtheorie, der dynamischen Wachstumstheorie und daraus abgeleiteter wirtschaftspolitischer Handlungsempfehlungen. Im Anschluss entwickelt Kronenberg ein eigenständiges postkeynesianisches Input-Output-Modell mit disaggregiertem Einkommensmultiplikator, auf dessen Grundlage er die makroökonomischen Effekte eines ökologisch orientierten Strukturwandels des Konsums von materiellen Gütern zu immateriellen Dienstleistungen untersucht. Der Verfasser beendet seinen Beitrag mit einem engagierten Plädoyer für eine Synthese aus postkeynesianischen und ökonomisch-ökologischen Ansätzen in der künftigen Forschung, von der beide Richtungen profitieren würden. Während eine intensivere Auseinandersetzung mit den Fragen eines nachhaltigen Wachstums zu einer größeren Akzeptanz keynesianischer Ansätze vor allem bei jüngeren Ökonomen führen würde, könnte andererseits die ökologische Ökonomik die ihr bisher weitgehend fehlende makroökonomische Dimension erhalten und damit bessere Antworten auf Fragen wie die Entwicklung der Beschäftigung und der Einkommensverteilung geben.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
the author
Prof. Dr. Tobias Kronenberg
Tobias Kronenberg

ist Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Nachhaltige Ökonomie, an der Hochschule Bochum. Er studierte von 1998 bis 2002 International Economics in Maastricht und Madrid und promovierte anschließend an der Universität Maastricht mit einer Arbeit über die Effekte einer ökologischen Steuerreform. Von 2006 an war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungszentrum Jülich beschäftigt, 2012 wechselte er nach Bochum. Seine Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf die Bereiche Nachhaltige Entwicklung, ökologische Ökonomie und Regionalökonomie.

[weitere Titel]