sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sonntag, 23. September 2018
 Startseite » Ökonomie 
Post-autistic Economics: Eine studentische Intervention für plurale Ökonomik
Downloadgröße:
ca. 519 kb

Post-autistic Economics: Eine studentische Intervention für plurale Ökonomik

16 Seiten · 2,77 EUR
(September 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Arbeitslosigkeit, Wettbewerbsfähigkeit oder Wirtschaftswachstum bestimmen die Presseschlagzeilen. Bei der Erklärung dieser gesellschaftlichen Herausforderungen greifen Ökonomen auf abstrakte Begrifflichkeiten und mathematische Modelle zurück, die überwiegend dem neoklassischen Paradigma entspringen. Auch Studierende der Wirtschaftswissenschaften verlieren das Vertrauen, mit dieser herrschenden Theorieschule überzeugende Antworten zu finden und die gesellschaftliche Realität zu entschlüsseln. Seit dem Jahr 2000 engagieren sich Studierende, Intellektuelle und Professoren in der Protestbewegung Autisme-Économicie, um gegen den wissenschaftlichen Autismus der Mainstream-Ökonomik zu intervenieren und eine „Postautistische Ökonomik“ einzufordern.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die Scheuklappen der Wirtschaftswissenschaft
Thomas Dürmeier, Tanja v. Egan-Krieger, Helge Peukert (Hg.):
Die Scheuklappen der Wirtschaftswissenschaft
Der Autor
Thomas Dürmeier
Thomas Dürmeier

promoviert bei Prof. Dr. Peter Weise, Universität Kassel. AK Postautistische Ökonomie.

[weitere Titel]