sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Mittwoch, 17. Oktober 2018
 Startseite » Ethik  » Wirtschafts- & Governanceethik 
Quellen der Normativität
Downloadgröße:
ca. 110 kb

Quellen der Normativität

Erkundungen einer kulturalistischen (Wirtschafts-)Ethik

26 Seiten · 4,58 EUR
(Dezember 2016)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Wir haben in verschiedenen Beiträgen Überlegungen zur Normativität in der Wirtschafts- und Unternehmensethik vorgelegt, in denen diskurstheoretische Argumente für wirtschaftsethische Fragestellungen eine Rolle spielen. Warum? Weil wir davon überzeugt sind, dass die kritisierbare Essenz einer normativen Position wie die Kritik selbst nur im "Raum der Gründe" in einer selbst schon Normativität induzierenden, sozialen Praxis des "Gebens und Verlangens von Gründen" durchgeführt werden kann.

Diese Behauptung jedoch bedarf weiterhin einer Begründung, um Normativität im "nachmetaphysischen Denken" des "philosophischen Diskurses der Moderne" nicht einerseits der postmodernen Beliebigkeit anheimzustellen, und andererseits einer Erhellung eben dieser Normativität, die wir in der postmodernen Aufklärung meinen können, die nicht allzu vorschnell einem falsch verstandenen Essentialismus zum Opfer fällt. Die Diskussion steht dabei gewissermaßen auf den Schultern jener (philosophischen) Riesen, die uns Aufklärung als Reflexion empfohlen haben – der eine aus der Vernunft gewissermaßen zwingend und der andere aus dem geschichtsphilosophischen Verlauf und Entwicklung gesellschaftlicher Institutionen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Unternehmen der Gesellschaft
Forschungsgruppe Unternehmen und gesellschaftliche Organisation (FUGO) (Hg.):
Unternehmen der Gesellschaft
Die Autoren
Prof. Dr. Thomas Beschorner
Thomas Beschorner

Prof. Dr. Thomas Beschorner ist Professor für Wirtschaftsethik und Direktor des Instituts für Wirtschaftsethik (HSG-IWE) an der Universität St. Gallen.

[weitere Titel]
Marc C. Hübscher
Marc C. Hübscher

Seit 2001 Mitarbeiter in einer international tätigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Hamburg. Seit 2009 Lehrbeauftragter an der Beuth Hochschule für Technik Berlin im Fachgebiet Unternehmensführung; 2007 bis 2010 Promotionsstudent an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte: Wirtschafts- und Unternehmensethik, Unternehmensführung, Diskurstheorie, Neue Institutionen- und Organisationsökonomik.

[weitere Titel]