sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Ökonomische Analyse  » Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen 
Reales Bruttoinlandsprodukt und deflationiertes Nettonationaleinkommen
Downloadgröße:
ca. 350 kb

Reales Bruttoinlandsprodukt und deflationiertes Nettonationaleinkommen

7 Seiten · 2,99 EUR
(28. September 2020)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgebenden:

Der Beitrag von Stanimira Kosekova bezieht sich auf makroökonomische Indikatoren, die auf Standardkonzepten des Europäischen Systems Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen von 2010 (ESVG 2010) basieren. Es sind dies üblicherweise das BIP oder das Bruttonationaleinkommen (BNE), die beide oft zur Analyse nationaler wirtschaftlicher Entwicklungen herangezogen werden, und zwar sowohl für länderübergreifende Vergleiche als auch für Zeitverlaufsstudien. Das Nettonationaleinkommen (NNE), das sich durch Abzug der Abschreibungen (bzw. der Wertminderung von Anlagegütern) vom BNE ergibt, wird in volkswirtschaftlichen Analysen hingegen seltener verwendet

Hier wird ein Ansatz zur Berechnung eines deflationierten vierteljährlichen NNE vorgestellt. Diese Messgröße könnte möglicherweise als ein zusätzlicher Indikator für das reale BIP(-Volumen) verwendet werden, da sie Globalisierungsaktivitäten multinationaler Unternehmen auf systematische Weise erfasst. Das deflationierte NNE könnte somit dazu beitragen, die Auswirkungen der Globalisierung besser zu verstehen, länderübergreifend vergleichbare Daten gewährleisten sowie aussagekräftige Analysen zur Vorbereitung von wirtschafts- und geldpolitischen Entscheidungen ermöglichen. Die ersten Ergebnisse deuten jedoch darauf hin, dass weitere Analysen des Ansatzes zur Erstellung des deflationierten NNE erforderlich sind, damit die daraus resultierende Messgröße die gewünschten Eigenschaften aufweist.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
the author
Stanimira Kosekova

Master in Statistik und Ökonometrie der Universität für National- und Weltwirtschaft in Bulgarien (1999) und in Wirtschaftswissenschaften der Tokyo International University in Japan (2008), arbeitet als Senior Economist Statistician in der Generaldirektion Statistik der Europäischen Zentralbank. Vor Beginn ihrer Tätigkeit bei der EZB in 2008 war sie sieben Jahre beim Nationalen Statistischen Institut Bulgariens im Bereich der Verbraucherpreisstatistik tätig.