sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Politik  » Wirtschaftspolitik 

Regeln für den europäischen Systemwettbewerb

Steuern und soziale Sicherungssysteme

432 Seiten ·  32,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-334-8 (April 2001 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 

Die Steuern und die sozialen Sicherungssysteme in Europa unterliegen einem ständig wachsenden Anpassungsdruck. Durch die Mobilität von Arbeit, Kapital, Waren und Dienstleistungen ist ein Wettbewerb der nationalen Systeme entstanden, dessen Ergebnisse noch nicht absehbar sind.

Die Beiträge dieses Sammelbandes diskutieren ausführlich die Vor- und Nachteile des Systemwettbewerbs. Im Mittelpunkt steht anschließend die Frage, ob ein Katalog von Regeln die langfristige Funktionsfähigkeit des Steuerwettbewerbs und des Wettbewerbs der sozialen Sicherungssysteme sichern und die Wettbewerbsnachteile begrenzen kann. Dabei gewährleistet das Zusammenwirken von Wissenschaftlern und Praktikern eine hohe praktische Relevanz der Diskussionsbeiträge.

Einführung und Überblick
Walter Müller
Steuerwettbewerb
Vor- und Nachteile des internationalen Steuerwettbewerbs
Lars P. Feld und Gebhard Kirchgässner
Empirie des Steuerwettbewerbs: Zum Stand der Forschung
Thiess Büttner
Das Äquivalenzprinzip als zentraler Maßstab für fairen Steuerwettbewerb. Anmerkungen aus finanzwissenschaftlicher Sicht
Bernd Hansjürgens
Das Äquivalenzprinzip als zentraler Maßstab für fairen Steuerwettbewerb. Bemerkungen dazu aus der Sicht der Finanzverwaltung
Horst-Dieter Höppner
Kapitaleinkommensbesteuerung zwischen Wettbewerb und Harmonisierung
Stefan Bach
Formula Apportionment
Bert Kaminski
Plädoyer für eine Steuerwettbewerbsordnung
Walter Müller
WTO-Regeln: Geeigneter Ansatzpunkt für eine Wettbewerbsordnung des internationalen Steuerwettbewerbs?
Heinz Hauser
Der EU-Verhaltenskodex zur Unternehmensbesteuerung. Bisherige Erfahrungen und Ergebnisse der »hochrangigen Arbeitsgruppe«
Matthias Mors
Der EU-Verhaltenskodex zur Unternehmensbesteuerung. Kodex und OECD-Report im Vergleich
Gregor Larbig
Vorteile und Nachteile des internationalen Steuerwettbewerbs
Christa Randzio-Plath
Wettbewerb der sozialen Sicherungssysteme
Sozialsysteme im Wettbewerb: das Ende der Umverteilung?
Norbert Berthold und Michael Neumann
Wirkungszusammenhänge von Systemwettbewerb und nationaler Sozialpolitik
Volker Meinhardt
Eine Regierung für Regierungen. Territoriale Organisation und Sozialpolitik in der Europäischen Union und in den Vereinigten Staaten
Elmar Rieger
Die europäische Sozialpolitik. Vom Stiefkind des europäischen Integrationsprozesses zum Wegbereiter eines Level Playing Field?
Yvonne Kollmeier
Freizügigkeit und Grundsicherung in der EU: Anmerkungen aus ökonomischer Sicht
Oliver Fromm
Nationale Mindestsicherung und Freizügigkeit: Ein Problemaufriss
Bernd Schulte
Zusammenfassungen und Kommentare zur Tagung
Zusammenfassung und Kommentar zur Tagung
Rolf-Dieter Postlep
Wirkungsvoller Systemwettbewerb durch Deregulierung der Politik
Reiner Eichenberger
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.07.2002 ()

"Die Diskussion um den internationalen Steuerwettbewerb erinnert bisweilen an einen Glaubenskrieg. Für die einen ist der Steuerwettbewerb ein Heilsbringer, der die nationalen Steuerzahler aus dem Klammergriff des allgegenwärtigen Leviathan befreit. Für die anderen bewirkt der angeblich ruinöse Steuerwettbewerb den Untergang des Sozialstaates und das Ende der Versorgung der Bürger mit notwendigen öffentlichen Gütern. Die Vertreter beider Extrempositionen scheinen sich oft wenig darum zu kümmern, ob ihre Behauptungen empirisch abgesichert sind. Ein umfangreicher Sammelband, hervorgegangen aus einer Tagung an der Universität Bielefeld, relativiert diese Heilserwartungen und Untergangsszenarien in wohltuend unaufgeregter Weise. Reiner Eichenberger (Fribourg) faßt es so zusammen: "Die heute diskutierten Formen des Systemwettbewerbs haben wohl kleinere Nachteile, aber auch kleinere Vorteile als in der traditionellen Literatur angenommen."


the editors
Dr. Oliver Fromm
Oliver Fromm bis 2002 Referent für strategische Entwicklungsplanung beim Präsidium der Universität Kassel, seit 2003 Leiter von UniKasselTransfer und Geschäftsführer der Uni Kassel International Management School. [weitere Titel]
Prof. Dr. Bernd Hansjürgens
Bernd Hansjürgens seit 1999 Universitätsprofessor für Umweltökonomie an der Universität Halle und Leitung der Abteilung Ökonomie am UFZ-Umweltforschungszentrum Halle-Leipzig. [weitere Titel]
dem Verlag bekannte Rezensionen
  • Dieser "umfangreiche Sammelband relativiert diese Heilserwartungen und Untergangsszenarien in wohltuend unaufgeregter Weise." ...
    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.07.2002 mehr...
  • Aussenwirtschaft, III/2002, S. 373-377
  • Ex libris Studienliteratur Wirtschaftswissenschaft SS 2002, S. 19
  • Zeitschrift für Politikwissenschaft 1/2003, S. 255-256
das könnte Sie auch interessieren
Aufsätze als PDF-Download