sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Unternehmung  » Betriebswirtschaft 
Regionales Systemmanagement
Downloadgröße:
ca. 390 kb

Regionales Systemmanagement

Eine Methode zur nachhaltigkeitsorientierten Optimierung von Energiesystemen

18 Seiten · 3,46 EUR
(Mai 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung von Thomas Göllinger:

Adolf Heinz Malinsky und Gerald Lutz analysieren die Möglichkeiten zur nachhaltigkeitsorientierten Optimierung von Energiesystemen mittels eines Regionalen Systemmanagements. Zunächst begründen sie die Erfordernis stoffstromorientierter regionaler Netzwerke und beschreiben die generelle Funktionsweise der als Regionales Systemmanagement (RSM) bezeichneten Methode zur Gestaltung, Lenkung und Entwicklung regionaler Netzwerke. Aufbauend auf der Analyse der prinzipiellen Schwächen des derzeitigen Energiesystems unterbreiten sie Vorschläge zu dessen Umgestaltung auf der Basis des RSM. Zunächst werden zwei Grundstrategien zur nachhaltigkeitsorientierten Gestaltung regionaler Energiesysteme identifiziert: die Steigerung der Energieeffizienz und die Substitution nicht-regenerativer durch regenerative Energieträger. Ein Instrument hierzu ist die bessere qualitative und quantitative Verknüpfung der regional verfügbaren Energieangebote mit der regionalen Energienachfrage. Hierzu werden einige Vorschläge unterbreitet und mit konkreten Beispielen untermauert.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
the authors
Gerald Lutz
Gerald Lutz

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Betriebliche und Regionale Umweltwirtschaft an der Johannes Kepler-Universität Linz.

Prof. Dr. Adolf H. Malinsky

Ordinarius und Vorstand des Instituts für Betriebliche und Regionale Umweltwirtschaft der Johannes Kepler-Universität Linz.