sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Tuesday, August 20, 2019
 Startseite » Ethik  » Religion/Kirche 
Religion@Gesellschaft oder Religion#Gesellschaft?
Downloadgröße:
ca. 161 kb

Religion@Gesellschaft oder Religion#Gesellschaft?

Beobachtungen und Überlegungen zur Integrationsleistung von Religion

27 Seiten · 4,96 EUR
(Februar 2010)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Sehr grundsätzlich diskutiert Alexander-Kenneth Nagel die Möglichkeit sozial produktiver Aspekte von Religion in modernen Gesellschaften. Dies geschieht in drei exemplarischen Themenfeldern: Pluralismus und Pluralisierung, Migration und Beheimatung, Muslime in Deutschland. Bezüglich der ersten Dimension ergibt der Literaturüberblick, dass zunehmende Pluralisierung zumindest in Europa eher nicht der ökonomischen These entspricht, dass mehr Markt zu mehr Wettbewerb, also mehr Werben um Anhänger mit entsprechenden Erfolgen führt. Denn Pluralität ist immer stark auch mit Wanderungsbewegungen verknüpft. Und eine mitgebrachte eigene Religion könnte für Migranten positive Leistungen in der 'Beheimatung in der Fremde' erbringen. In der konkreten Anwendung, den 'Migrantenmoscheen' von Türkischstämmigen in Deutschland, entstehen neue Hybridformen, die religiöses Lebens mit anderen Aufgaben der Binnenintegration vermischen. In einem interpretativen Vorgehen wird unter Rückbezug auf Georg Simmels Ausführungen zu den 'sozialen Kreisen' die Frage nach der sozialintegrativen Funktion von Religion so beantwortet, dass Pluralisierung in modernen Gesellschaften nicht einfach Bedeutungsverlust sondern Bedeutungswandel von Religion bedeutet. Pluralisierung wird hier als Chance für das Entstehen neuer pro-sozialer Leistungen gesehen. Gerade bei Migrantengruppen können in Anwendung eines von Hartmut Essers stammenden kategorialen Inventars Vorteile in den Dimensionen Kulturation, Platzierung, Interaktion und Identifikation entstehen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Religion@Gesellschaft
Gerd Grözinger, Wenzel Matiaske (Hg.):
Religion@Gesellschaft
the author
Dr. Alexander-Kenneth Nagel
Alexander-Kenneth Nagel

Universität Bremen, Celsiusstrasse 1, 28359 Bremen, alexander-kenneth.nagel@rub.de