sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Politik  » Alter & Alterssicherung 
Risiken der Alterssicherung
Downloadgröße:
ca. 189 kb

Risiken der Alterssicherung

Umlage- und Kapitaldeckungsverfahren im Vergleich

19 Seiten · 3,22 EUR
(Februar 2007)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Hans-Jürgen Krupp und Joachim Weeber untersuchen die Risiken der Alterssicherung und vergleichen dabei Umlage- und Kapitaldeckungsverfahren. Nach einem Überblick über die Risiken der beiden Verfahren werden die Probleme des Kapitaldeckungsverfahrens und die in den Debatten über eine Reform der Alterssicherung in Deutschland oft festzustellende Unterschätzung seiner Risiken herausgestellt. Nach der Diskussion der komparativen Vor- und Nachteile umlagefinanzierter und kapitalgedeckter Verfahren der Alterssicherung kommen die Autoren zu dem Schluss, dass sich beide Verfahren sinnvoll ergänzen (können). Um einen größeren Ausgleich der Risiken zu erreichen, halten Hans-Jürgen Krupp und Joachim Weeber daher ein Mehrsäulensystem nach dem schweizerischen Muster für erstrebenswert. Abschließend erläutern die Autoren mehrere Kriterien für das anzustrebende „Mischungsverhältnis“.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Private Versicherung und Soziale Sicherung
Hans-Christian Mager, Henry Schäfer, Klaus Schrüfer (Hg.):
Private Versicherung und Soziale Sicherung
the authors
Prof. Dr. Hans-Jürgen Krupp
Hans-Jürgen Krupp

Bis 2001 Präsident der Landeszentralbank Hamburg und Mitglied im Zentralbankrat der Deutschen Bundesbank a.D., Darmstadt.

[weitere Titel]
Dr. Joachim Weeber

Landeszentralbank in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein