sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Länder und Regionen  » Europa & EU 
Scheitern einer Elitenerzählung
Downloadgröße:
ca. 194 kb

Scheitern einer Elitenerzählung

Über die Wiederkehr des nationalen Gemeinsamkeitsglaubens

9 Seiten · 2,61 EUR
(12. Juli 2018)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Eine Vorreiterrolle für die Fortentwicklung der Gesellschaft nehmen die politischen Eliten ein, da die Menschen in der Regel dem von den politischen Eliten propagierten Weg folgen. Mit Blick auf die Europapolitik sieht dieser Weg eine immer weiter- und tiefergehende Integration Europas vor. In den letzten Jahren wächst jedoch die Zahl der Kritiker und in nahezu allen Ländern der EU erfahren europakritische Parteien einen enormen Zulauf. Der Beitrag von Klaus Kraemer setzt an diesem Punkt an und widmet sich dem Scheitern der Elitenerzählung eines Europas ohne Grenzen. Dabei wird deutlich, dass sowohl soziopolitische als auch sozioökonomische oder soziokulturelle Erklärungsansätze Schwächen haben. Das Scheitern eines grenzenlosen Europas und das Erstarken nationalistischer Bewegungen alleine an politischen Repräsentationskrisen, Abstiegs- oder Überfremdungsängsten festzumachen, greift daher zu kurz. Aus diesem Grund stellt Kraemer ein alternatives Modell vor, das Bourdieus Kapitaltypologie ("ökonomisches, kulturelles und soziales Kapital") für die Erklärung von Neonationalismus fruchtbar zu machen versucht. Die Argumentation entlang dieses als "Symbolische Ökonomie des Neonationalismus" bezeichneten Modells ist gleichermaßen gegen ökonomische und kulturalistische Argumente gerichtet.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Im Scheitern lernen – zur Zukunftsfähigkeit von Systemen
Axel Schaffer, Eva Lang, Susanne Hartard (Hg.):
Im Scheitern lernen – zur Zukunftsfähigkeit von Systemen
the author
Prof. Dr. Klaus Kraemer
Klaus Kraemer

Universitätsprofessor für „Angewandte Soziologie: Wirtschaft, Organisation, Soziale Probleme“ am Institut für Soziologie der Universität Graz. Zuvor Forschung und Lehre an den Universitäten Münster, Bochum und Siegen. Promotion und Habilitation im Fach Soziologie. Forschungsschwerpunkte: Wirtschaftssoziologie, Finanzmarktsoziologie, Prekarisierungsforschung, Umweltsoziologie. Ausgewählte Bücher: Entfessele Finanzmärkte. Soziologische Analysen des modernen Kapitalismus (hrsg. zus. m. S. Nessel, Campus Verlag 2013), Die soziale Konstitution der Umwelt (VS-Verlag für Sozialwissenschaften 2008), Der Markt der Gesellschaft. Zur soziologischen Theorie der Marktvergesellschaftung (Westdeutscher Verlag 1997).

[weitere Titel]