sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Geschichte  » Wissenschaftsgeschichte  » Sekundärliteratur 
Schumpeter über Marx als Ökonomen
Downloadgröße:
ca. 237 kb

Schumpeter über Marx als Ökonomen

Theoriegeschichtliche Anmerkungen zu seiner Kritik der Arbeitswerttheorie in ‚Kapitalismus, Sozialismus und Demokratie‘

31 Seiten · 4,00 EUR
(12. Juni 2019)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Eberhard K. Seifert fokussiert sich auf Schumpeters Verhältnis zu Marx, speziell hinsichtlich der (arbeits-)werttheoretischen Überlegungen. Das führt ihn dazu, häufig vorfindbaren Marx-Interpretationen zu widersprechen, die dessen Werttheorie quantitativ engführen. Auch Schumpeter habe Marx nicht richtig verstanden, trotzdem seine große Bedeutung anerkannt.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Schöpferische Zerstörung und der Wandel des Unternehmertums
Hans Frambach, Norbert Koubek, Heinz D. Kurz, Reinhard Pfriem (Hg.):
Schöpferische Zerstörung und der Wandel des Unternehmertums
the author
Prof. Dr. Eberhard K. Seifert
Eberhard K. Seifert

Prof. an der WU-(Wirtschafts-Uni) Wien für ecological economics und Präsident der DGWT (Dt. Gesellschaft für Warenwissenschaften und Technologie)

[weitere Titel]