sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, August 26, 2019
 Startseite » Geschichte  » Wissenschaftsgeschichte  » Sekundärliteratur 
Schwellenländer in der Weltwirtschaft
Downloadgröße:
ca. 330 kb

Schwellenländer in der Weltwirtschaft

Von der Doppel-Triade zur Doppel-Helix

25 Seiten · 3,51 EUR
(Juni 2019)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Norbert Koubek wendet gemeinsam mit Hermann Sebastian Dehnen und Jan Hendrik van Dinther Schumpeters Erkenntnisse auf die heutigen weltwirtschaftlichen Beziehungen an. Nach dem Aufstieg des Kapitalismus zunächst in Westeuropa und Nordamerika zeigen sich inzwischen gewaltige Verschiebungen als Ausdruck ungleichmäßiger Entwicklungen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Schöpferische Zerstörung und der Wandel des Unternehmertums
Hans Frambach, Norbert Koubek, Heinz D. Kurz, Reinhard Pfriem (Hg.):
Schöpferische Zerstörung und der Wandel des Unternehmertums
the authors
Prof. em. Dr. Norbert Koubek
Norbert Koubek

1994-2010 Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Produktion und Innovation im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft / Schumpeter School of Business and Economics der Bergischen Universität Wuppertal. Seit 2007 Sprecher des Vorstands der Schumpeter School Stiftung. 2010-2012 Gründungsdirektor des Zentrums für Weiterbildung der Bergischen Universität Wuppertal. Nach der Emeritierung (2010) weiterhin Sprecher im Vorstand der Schumpeter School Stiftung, Vorträge und Lehraufträge sowie Forschungsprojekte.

[weitere Titel]
Dr. Hermann Sebastian Dehnen

ist Geschäftsführer und CFO/ COO der car2go Group GmbH.

Jan Hendrik van Dinther

Dipl. Ök., Doktorand an der Schumpeter School of Business & Economics; ist Mitglied im Young German African Business Network / ‚Indeed Africa! The Young Business Network‘ des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft.