sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Friday, April 19, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Entwicklung, Wachstum & Wissen  » Krise, Konjunktur 
Sismondis Spur: Krisen- und Selbstverständnis der Ökonomik
Downloadgröße:
ca. 157 kb

Sismondis Spur: Krisen- und Selbstverständnis der Ökonomik

29 Seiten · 5,01 EUR
(April 2014)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Abstract:

Die Auseinandersetzung mit Krisen gehört zu den prägenden Elementen der Ökonomik. Trotzdem ist im Rahmen der jüngsten Krise der Eindruck entstanden, dass Krisen für die Wirtschaftswissenschaften ein Fremdkörper sind. Der vorliegende Beitrag geht der Frage nach, worin dieser offensichtliche Widerspruch begründet ist. Im Zentrum der Analyse steht das Krisenverständnis der Ökonomik in den letzten 200 Jahren. Die Untersuchung früher Krisendiskurse soll den Blick auf heute relevante Dimensionen von Krisenverständnis schärfen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Unsere Institutionen in Zeiten der Krisen
Martin Held, Gisela Kubon-Gilke, Richard Sturn (Hg.):
Unsere Institutionen in Zeiten der Krisen
the author
Prof. Dr. Ulrich Klüh
Ulrich Klüh

geb. 1974, ist Professor für Volkswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Makroökonomik und Wirtschaftspolitik an der Hochschule Darmstadt. Vorher war er Direktor der Sparkassenakademie der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen, wo er zahlreiche Veranstaltungen zu volkswirtschaftlichen und finanzwirtschaftlichen Themen verantwortete.

[weitere Titel]