sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, June 17, 2019
 Startseite » Politik  » Staatsausgaben, Steuerpolitik & Staatsverschuldung 
Steuervermeidung als Instrument der Entwicklungspolitik
Downloadgröße:
ca. 308 kb

Steuervermeidung als Instrument der Entwicklungspolitik

Eine Analyse der EU-Überseegebiete in der Karibik

39 Seiten · 6,04 EUR
(September 2018)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Die Autoren untersuchen in ihrem Beitrag EU-Überseegebiete und begründen ihre These, dass für diese die Entscheidung des Mutterlandes für das Entstehen von Steueroasen ursächlich war. Dabei zeigen sie auf, dass die Mutterländer jeweils unterschiedliche Ansätze verfolgen. Während Großbritannien und die Niederlande das Entstehen von Steueroasen begünstigt haben, so die These der Verfasser, führte der französische Ansatz dauerhafter Transferzahlungen in die betreffenden Gebiete dazu, dass französische karibische Überseegebiete sich nicht zu Steueroasen entwickelten. Außerdem betonen die Autoren, dass ein marktwirtschaftlich-liberales Wirtschaftsverständnis die Entstehung von Steueroasen begünstigt.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Steuern und Gesellschaft
Werner Nienhüser, Ute Schmiel (Hg.):
Steuern und Gesellschaft
the authors
Mag. Andreas Brocza

Studium in Wien. Beschäftigt sich seit rund einem Jahrzehnt schwerpunktmäßig mit außereuropäischen Prozessen regionaler Integration sowie mit Interregionalismus. Aktuell in Lehre und Forschung tätig sowie regelmäßige facheinschlägige Publikationen.

Mag. Dr. Stefan Brocza

Studium in Wien, St. Gallen und Harvard. 1994 EU- und Schengen Koordinierung im Innenministerium, ab 1996 im EU Ratssekretariat in Brüssel (Außenwirtschaftsbeziehungen, Erweiterung, Presse/Kabinett, Umsetzung der EU Außenstrategie für die innere Sicherheit). Aktuell tätig in Lehre und Forschung an Universitäten im In- und Ausland sowie als politischer Berater, Publizist und Gutachter.