sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, August 19, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Arbeit, Geld, Kapital, Produktion & Preise  » Geld & Finanzmärkte 
Streit ums Geld – und ein Versuch der Klärung
Downloadgröße:
ca. 189 kb

Streit ums Geld – und ein Versuch der Klärung

Zur Debatte um die Geldschöpfungsfähigkeit des Bankensystems

19 Seiten · 4,73 EUR
(März 2019)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Johannes Schmidt und Horst Gischer widmen sich in ihren jeweiligen Beiträgen „Streit ums Geld – und ein Versuch der Klärung. Zur Debatte um die Geldschöpfungsfähigkeit des Bankensystems“ sowie „Vom Geld zum Kredit – und zurück“ der Kontroverse zur Geldschöpfung durch das Bankensystem. Dabei geht es insbesondere um die Frage, ob Geschäftsbanken vor einer Kreditvergabe über Zentralbankgeld bzw. Spareinlagen verfügen müssen oder nicht. Während Schmidt dies verneint und sich damit auch gegen die Theorie des Geldschöpfungsmultiplikators wendet, besteht Gischer darauf, dass die Voraussetzung der Kreditschöpfung das Vorhandensein von Überschussreserven sei. Einigkeit besteht dagegen darin, dass Spareinlagen keine Quelle der Geldschöpfung sind.


Aus dem Beitrag:

Die Bedeutung makroökonomischer Fragen im allgemeinen und geldtheoretischer Probleme im Besonderen, die theorie- und bisweilen auch wirtschaftsgeschichtliche Ausleuchtung von Argumenten, die Wertschätzung der Saldenmechanik und die Freude an der Kontroverse veranlassen den Verfasser, eine Debatte noch einmal zu beleuchten, die einerseits immer wieder aufflammt, andererseits aber gerade im deutschsprachigen Raum in jüngster Zeit wieder besonders virulent geworden ist, nämlich die Frage nach der Geld- und Kreditschöpfungsfähigkeit des Bankensystems. Mit einem der Kombattanten in dieser aktuellen Kontroverse, nämlich Georg Quaas, hat Fritz Helmedag bereits bei anderer Gelegenheit und zu einem anderen Thema die Klingen gekreuzt.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Bewegungsgesetze des Kapitalismus
Horst Gischer, Jochen Hartwig, Bedia Sahin (Hg.):
Bewegungsgesetze des Kapitalismus
the author
Prof. Dr. Johannes Schmidt
Johannes Schmidt

ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Karlsruhe für Technik und Wirtschaft.

[weitere Titel]