sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Wednesday, July 17, 2019
 Startseite
Suffizienz als politische Frage
Downloadgröße:
ca. 183 kb

Suffizienz als politische Frage

16 Seiten · 3,14 EUR
(Oktober 2009)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Lieske Voget unterscheidet zwei Definitionen von Suffizienz: Im engen Sinne könne Suffizienz als Lebensstil aufgefasst werden, der sich durch einen geringen Konsum auszeichnet. Der Verzicht auf Konsum sei in vielen religiösen und philosophischen Strömungen aufgekommen. Allen diesen Richtungen liegt laut Voget eine Unterscheidung zwischen Lebensstandard und Lebensqualität zugrunde. Während sich der Lebensstandard nur auf den Konsum von käuflichen Gütern beziehe, werde unter Lebensqualität die subjektive Zufriedenheit mit dem eigenen Leben verstanden. Der Verzicht auf Konsum werde von Vertretern dieser religiösen und philosophischen Strömungen als Mittel zu einer höheren Lebensqualität angesehen. Voget dagegen versteht unter Suffizienz die Forderung, den eigenen Lebensstandard zu reduzieren, um dadurch einen Beitrag zur Umverteilung heute ungerecht verteilter Lebens- und Entwicklungsmöglichkeiten und/oder zur langfristigen Bewahrung der Lebensgrundlagen des Menschen zu leisten. In diesem Sinne stelle Suffizienz eine notwendige Teilstrategie nachhaltiger Entwicklung dar. Damit erhalte Suffizienz eine politische Dimension. Die Entwicklung einer Gesellschaft in Richtung Suffizienz kann laut Voget nur dann erreicht werden, wenn diese durch geeignete soziale und politische Bedingungen gestützt wird.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die Greifswalder Theorie starker Nachhaltigkeit
Tanja von Egan-Krieger, Julia Schultz, Philipp Pratap Thapa, Lieske Voget (Hg.):
Die Greifswalder Theorie starker Nachhaltigkeit
the author
Dr. Lieske Voget-Kleschin
Lieske Voget-Kleschin

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Philosophie und Ethik der Umwelt an der Christian Albrechts Universität zu Kiel. Sie arbeitet zu normativen Aspekten von Nachhaltigkeit, nachhaltigen Lebensstilen und ethischen Fragen von Landnutzung und Ernährung.

[weitere Titel]