sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ethik  » Wirtschafts- & Governanceethik 
Systemverantwortung, Selbstbindung und Ethik der wirtschaftlichen Organisation
Downloadgröße:
ca. 371 kb

Systemverantwortung, Selbstbindung und Ethik der wirtschaftlichen Organisation

22 Seiten · 5,00 EUR
(28. Februar 2007)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Im dritten philosophischen Beitrag macht Ludger Heidbrink eine systemtheoretische Betrachtungsweise zum Ausgangspunkt. Wenn der Diagnose zugestimmt werden muss, dass die Funktionssysteme der modernen Gesellschaft nicht moralfähig sind, wie kann dann systemische Verantwortung trotzdem vernünftig konzipiert werden? Es müssen, so wird argumentiert, mischinstrumentelle Strategien und hybride Zurechnungsmodelle entwickelt werden, um mit diesem scheinbaren Widerspruch angemessen zurechtzukommen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Unternehmensverantwortung aus kulturalistischer Sicht
Thomas Beschorner, Patrick Linnebach, Reinhard Pfriem, Günter Ulrich (Hg.):
Unternehmensverantwortung aus kulturalistischer Sicht
the author
PD Dr. Ludger Heidbrink
Ludger Heidbrink

Leiter der Forschungsgruppe „Kulturen der Verantwortung“ am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen und Privatdozent für Philosophie an der Universität Kiel. Forschungsschwerpunkte: Politische Philosophie, Ethik, Kulturphilosophie, Modernitätstheorien.

[weitere Titel]