sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Entwicklung, Wachstum & Wissen  » Wissen & technischer Fortschritt 
Technischer Wandel und Mismatch im Allokationsprozess
Downloadgröße:
ca. 126 kb

Technischer Wandel und Mismatch im Allokationsprozess

22 Seiten · 4,34 EUR
(06. Februar 2007)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung des Herausgebers:

In seinem als Essay gehaltenen Beitrag geht Leithäuser auf Allokationsprobleme ein, die beim Zusammenwirken von privatem, öffentlichem und Humankapitalstock auftreten. Der private Kapitalstock enthält unterschiedliche Jahrgangseigenschaften, mit dem Begriff Vintage-Effekt hinreichend umschrieben, der öffentliche Kapitalstock enthält Guteigenschaften, die sich von privaten Gütern durch Nichtteilbarkeit und Nichtrivalität abgrenzen, und schließlich ist der Humankapitalstock geprägt von heterogener, unterschiedlich qualifizierter Arbeit. Als gesamtwirtschaftliches Aggregat präsentiert sich der Kapitalstock, so Leithäusers These, wie ein Puzzle mit nicht zueinander passenden Teilen. Ein gesamtwirtschaftliches Marktgleichgewicht aus einem Angebot an Kapitalstock und einer Nachfrage nach ihm sei eher die Ausnahme als die Regel. Was die Wirtschaftspolitik tun könne, laufe auf eine Rolle als öffentlicher Auktionator hinaus, der vor der Herkulesaufgabe stehe, Mismatchprobleme im Zusammenspiel der Kapitalstocks, wenn nicht zu verhindern, sie zumindest zu reduzieren.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Weniger Arbeitslose – aber wie?
Detlev Ehrig, Peter Kalmbach (Hg.):
Weniger Arbeitslose – aber wie?
the author
Prof. Dr. Gerhard Leithäuser

Leithäuser, pensionierter Hochschullehrer im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen mit dem Schwerpunkt Wirtschafts- und Entwicklungspolitik.

[weitere Titel]