sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Umwelt  » Umweltpolitik  » Naturbewertung 
Theorie und Empirie des Embedding-Effektes am Beispiel der Zahlungsbereitschaft von Urlaubsgästen
Downloadgröße:
ca. 171 kb

Theorie und Empirie des Embedding-Effektes am Beispiel der Zahlungsbereitschaft von Urlaubsgästen

22 Seiten · 4,10 EUR
(07. Februar 2007)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Stefan Degenhardt und Silke Groenemann befassen sich mit dem seit Anfang der 90er Jahre stärker in den Mittelpunkt der methodischen Diskussion gerückten Embedding-Effekt. Grundannahme hinter diesem Effekt ist, dass die Zahlungsbereitschaft nicht mit dem Umfang des angebotenen Gutes variierte, sondern unabhängig davon sei. Erklärt wurde das Auftreten dieses Effektes bisher mit irrationalem Verhalten der Befragten, mit der Wirksamkeit des ersten Gossenschen Gesetzes oder mit dem Warm-Glow-Effekt. Die beiden Autoren formulieren hierzu alternative Erklärungshypo¬thesen und überprüfen diese anhand von zwei KBM-Studien.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Ökonomische Bewertung von Umweltgütern
Peter Elsasser, Jürgen Meyerhoff (Hg.):
Ökonomische Bewertung von Umweltgütern
the authors
Stefan Degenhardt

Universität Greifswald, Botanisches Institut, Lehrstuhl für Landschaftsökonomie

Silke Gronemann

Universität Greifswald, Botanisches Institut, Lehrstuhl für Landschaftsökonomie