sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, April 22, 2019
 Startseite » Politik  » Wirtschaftspolitik 
Tobin-Tax light: Chancen und Risiken einer Devisentransaktionsbesteuerung in Europa
Downloadgröße:
ca. 304 kb

Tobin-Tax light: Chancen und Risiken einer Devisentransaktionsbesteuerung in Europa

17 Seiten · 3,63 EUR
(Januar 2007)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung des Herausgebers:

Wilfried Stadler und Uta Pock befassen sich mit der Finanzierung von öffentlichen Gütern mit Hilfe einer im Detail durchdachten Devisentransaktionsbesteuerung, die weniger auf die Eindämmung von Devisenspekulationen als auf die Erschließung supranationaler Einnahmequellen abzielt. Eine Tobin-Tax light von 0,01 % könnte das EU-Jahresbudget ohne nennenswerte Allokations- und Distributionsverzerrungen um etwa 13 % erhöhen und für gesamteuropäische Aufgaben wie z.B. Bildung, Forschung und soziale Sicherung verfügbar machen. Damit könnte Europa im Rahmen seines Wirtschaftsmodells einen Beitrag zur Weiterentwicklung der internationalen Finanzmarktarchitektur und zum Erreichen der Milleniumsziele leisten.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
the authors
Dr. Wilfried Stadler

Vorsitzender des Vorstandes der Investkredit Bank AG, Wien. Zahlreiche Beiträge zu Fragen der Wirtschaftsordnung, Standort- und Kapitalmarktpolitik. Autor und Herausgeber mehrerer Bücher, zuletzt „Die neue Unternehmensfinanzierung“. Mit-Herausgeber der Wochenzeitung DIE FURCHE.

[weitere Titel]
Uta Pock

geb. 1965, Dipl.-Vw., lic.oec.int, Leiterin Research der Investkredit Bank AG. Arbeitsschwerpunkte: globale Finanzmärkte, Zins- und Währungsprognosen, volkswirtschaftliche Länderanalysen für „Emerging Markets“.