sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Mittwoch, 22. August 2018
 Startseite » Ökonomie 
Transnational wirkende Nachhaltigkeitskriterien: Wirksamkeit und welthandelsrechtliche Zulässigkeit
Downloadgröße:
ca. 190 kb

Transnational wirkende Nachhaltigkeitskriterien: Wirksamkeit und welthandelsrechtliche Zulässigkeit

Am Beispiel der Bioenergie

33 Seiten · 4,79 EUR
(Februar 2016)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Das Welthandelsrecht wird in der öffentlichen Debatte häufig als Hindernis für eine wirksame nationalstaatliche Umwelt- und Sozialregulierung wahrgenommen. So ist – über die eingangs dieses Bandes beschriebenen faktischen Zwänge hinaus – ein gängiges Narrativ im politischen Diskurs, dass einzelne grenzüberschreitend wirkende Umweltschutzmaßnahmen nicht möglich seien, da sie als Einschränkung des freien Welthandels ohnehin von der WTO kassiert würden. Ob, inwiefern und auf welchen rechtlichen Grundlagen dies zutrifft, untersucht dieser Beitrag an einem konkreten Beispiel – namentlich den transnational wirkenden Nachhaltigkeitskriterien für Bioenergie. Nach einem Überblick über Ambivalenzen und Recht der Bioenergie wird die welthandelsrechtliche Zulässigkeit der Nachhaltigkeitskriterien geprüft. Dabei werden argumentative Ansätze aufgezeigt, die deutlich machen, dass das bestehende WTO-Recht durchaus Raum für international wirkende Umwelt- und Sozialregulierung lässt. Auch die Grenzen des Welthandelsrechts werden dabei allerdings deutlich. Zuletzt wird kurz auf potenzielle Wirksamkeitsdefizite von Nachhaltigkeitskriterien verwiesen und ein Ausblick auf alternative Regulierungsansätze geboten.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Globalisierung, Freihandel und Umweltschutz in Zeiten von TTIP
Felix Ekardt, Herwig Unnerstall, Beatrice Garske (Hg.):
Globalisierung, Freihandel und Umweltschutz in Zeiten von TTIP
Die Autorin
Dr.  Bettina Hennig
Bettina Hennig

Rechtsanwältin in einer auf das Energierecht und das Recht der erneuerbaren Energien spezialisierten Kanzlei in Berlin und Mitglied der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik.

[weitere Titel]