sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Friday, April 19, 2019
 Startseite » Umwelt  » Nachhaltigkeit & Generationengerechtigkeit 
Trends der globalen Herausforderungen
Downloadgröße:
ca. 150 kb

Trends der globalen Herausforderungen

23 Seiten · 3,71 EUR
(Januar 2019)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Abstract
In den vergangenen Jahrbüchern hat es sich bewährt, die Trends des nachhaltigen Wirtschaftens modellhaft in den 15 Problemfeldern des Zielsystems der Nachhaltigen Ökonomie zu bewerten. Allerdings ist der Trendartikel im Laufe der Jahrbücher immer weiter angewachsen und dabei an die Grenzen der Lesbarkeit gestoßen. Zudem haben sich inzwischen die 17 Sustainable Development Goals (SDG) der UN-Generalversammlung von 2015 etabliert und müssen in der Bewertung aktueller Trends berücksichtigt werden.

Daher haben wir auch dieses Mal die einzelnen Trends modellhaft in die drei Dimensionen des nachhaltigen Wirtschaftens mit den jeweils fünf bekannten Problemfeldern untergliedert. Dabei wurden die Indikatoren, die zur Bewertung der einzelnen SDG vorliegen, jeweils den Problemfeldern zugeordnet. Hier ist zu beachten, dass eine eindeutige Zuordnung leider nicht immer möglich ist. Die Bewertung der aktuellen Trends erfolgt in diesem Beitrag viel knapper und prägnanter. Ausführlichere Erläuterungen der Problemfelder sind zukünftig auf der Jahrbuchwebseite verfügbar. Im Jahrbuch selbst konzentrieren wir uns auf eine sehr knappe Bewertung der jüngsten Trends.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2018 / 19
Holger Rogall, Hans-Christoph Binswanger, Felix Ekardt, Anja Grothe, Wolf-Dieter Hasenclever, Ingomar Hauchler, Martin Jänicke, Karl Kollmann, Nina V. Michaelis, Hans G. Nutzinger, Gerhard Scherhorn (Hg.):
Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2018 / 19
the authors
Prof. Dr. Holger Rogall
Holger Rogall

Professor für Nachhaltige Ökonomie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR). Träger des Deutschen Solarpreises 2006.

[weitere Titel]
Katharina Gapp
Katharina Gapp

war lange im Projektmanagement für einen Handelskonzern tätig. Zurzeit ist sie Gastdozentin an der HWR Berlin. Sie forscht schwerpunktmäßig zum Thema Nachhaltiger Konsum im Energiebereich. Darüber hinaus ist sie geschäftsführende Inhaberin der handels-knowhow Gapp UG (haftungsbeschränkt).

[weitere Titel]
Katharina Goergens
Katharina Goergens

hat Nachhaltigkeits- und Qualitätsmanagement (M.A.) an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin studiert. Sie arbeitet als Referentin für Grundsatzfragen der Energiepolitik bei der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe und ist Lehrbeauftragte für Nachhaltige Ökonomie an der HWR Berlin.