sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Gesellschaft 

Trends und Trendsurfen

228 Seiten ·  14,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-173-3 (Mai 1998 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 

Wir surfen. Wir surfen auf Wasser, mit dem Wind, an U-Bahnen, im Internet oder eben mit Trends. Es sind verschiedene gesetzliche und informelle Rahmenbedingungen, die sich aus den eigenen Überzeugungen, Interessen und dem Zusammenwirken verschiedener Individuen ergeben, die unsere Surfbewegungen bestimmen. Aber: Wie aktiv surfen wir eigentlich, wenn wir Trends folgen?

Trends sind deshalb von entscheidender Bedeutung für das Handeln, weil sie Erleichterungen und Beschränkungen für das Handeln darstellen. Insofern nehmen Trends in der Moderne die Rolle ein, die in vormodernen Kulturen Religionen innehatten: Sie geben Handlungsorientierungen, die es Individuen erleichtern, sich in der Gesellschaft zurechtzufinden. Trends tragen auch dazu bei, dass sich Individuen definieren und abgrenzen können, und zwar unabhängig davon, ob sie Trends folgen oder nicht.

Verstehen wir die Beiträge dieses Buches als den Wind in unseren Segeln, der uns zu neuen Ufern bringen kann.

Frank E.P. Dievernich und Tobias Gößling:Trends: Moderne Religionen - Matthias Horx: Was ist Trendforschung? - Franz Liebl: Der Serienmord als Instrument des wertorientierten Managements - Josef Maria Häußling: Schaden und Prävention: Fortschritt ja, Gefahr nein. Ein notwendiges Dilemma der Industriegesellschaft - Sarah Wagenknecht: Wider den herrschenden Trends - Chancen und Möglichkeiten für eine alternative Politik - Brigitte Behrens: Die Natur im Zeitalter ihrer technischen Reproduzierbarkeit - Meinolf Dierkes und Lutz Marz: Unternehmensumfeld 2010: Welche soziopolitischen und ökonomischen Entwicklungen sind von Bedeutung für die langfristige Unternehmenspolitik? - Tobias Gößling: Virtuelle Organisation: Ein Business-Trend und seine sozio-ökonomischen Konsequenzen - Tom Sommerlatte: Der Trend des Standorts Deutschland - Frank E.P. Dievernich: Was Unternehmen von Universitäten lernen können - Helmut Volkmann: Ein Besuch in Xenia - Die Wissensstadt am Wege zur Informationsgesellschaft - Ekkehard Gerlach: Multimedia. Schritte zu einer realistischen Erschließung neuer Märkte - Andreas Büschel, Bettina Rothärmel: Musicals - Ein Trend ohne Ende? - Ronald Hitzler: Techno - mehr als nur ein Trend? - Frank E.P. Dievernich: Warum?


the editors
Dr. Frank E.P. Dievernich
Frank E.P. Dievernich Graduiertenkolleg "Pfade organisatorischer Prozesse" an der FU Berlin, Fachbereich Wirtschaftswissenschaft.
Dr. Tobias Gößling
Tobias Gößling Department of Organisation Studies, Tilburg University, Niederlande. Zuvor Universität Witten/Herdecke.
dem Verlag bekannte Rezensionen
  • ekz Informationsdienst 47/98 (Einkaufszentrale der Bibliotheken)
  • Werkstattblätter 6/1998