sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Saturday, August 24, 2019
 Startseite » Ethik  » Wirtschafts- & Governanceethik 
Tugend als social strings
Downloadgröße:
ca. 131 kb

Tugend als social strings

8 Seiten · 2,66 EUR
(Mai 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung von Josef Wieland:

Birger P. Priddat eröffnet die Diskussion mit einer nachdenklichen Reflexion über mögliche Bedeutungen des Begriffs „Tugend“ in modernen Gesellschaften, und zwar im Kontext der sich darauf beziehenden gesellschaftstheoretischen Ansätze. Damit ist zugleich gesagt, dass heute eine bloße Übernahme aristotelischer oder kantianischer Tugendkonzepte zu kurz greift, weil aus ihnen die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fakten ausgewandert sind. Der Tugendbegriff der Moderne muss erst noch erarbeitet werden. Priddats Vorschlag zur Sache lautet: Tugend als „social strings“. Tugend als social strings ist für Priddat eine Art eingerollte potentielle Moral, die oszilliert zwischen einem individuellen Tugendmoment und deren gesellschaftlicher Institutionalisierung. Damit ist das Temporäre, das Aufscheinen und Entschwinden von Moral in den Transaktionen der Gesellschaft benannt und die sich daraus ergebene Anschlussfrage: Wie kann Moral in der Erscheinungsform temporalisierter Ereignisse als relevante gesellschaftliche Kommunikationsweise stabilisiert werden? Priddats Beitrag ist in thesenhafter Form gehalten und dokumentiert damit das Vorläufige, den work in progress, den jede Art von Tugenddiskussion in der Moderne mit sich führt. Diese Sicht der Dinge und den daraus sich ergebenden Problemaufriss teilt die Governanceethik.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die Tugend der Governance
Josef Wieland (Hg.):
Die Tugend der Governance
the author
Prof. Dr. Birger P. Priddat
Birger P. Priddat

geb. 1950, Seniorprofessur für Wirtschaft und Philosophie, Wirtschaftsfakultät, Universität Witten/Herdecke; arbeitet an Themen zwischen Philosophie und Wirtschaft, vor allem auch an der Theoriegeschichte der Ökonomie.

[weitere Titel]