sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Thursday, June 27, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Arbeit, Geld, Kapital, Produktion & Preise  » Einkommensverteilung & Gerechtigkeit 
Über den Zusammenhang von Erbschaften und Vermögen
Downloadgröße:
ca. 758 kb

Über den Zusammenhang von Erbschaften und Vermögen

Schätzung des Vermögens für Österreich auf Basis von Erbschafts- und Schenkungsd

26 Seiten · 4,83 EUR
(Juni 2017)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Über einen beeindruckend langen Zeitraum von 1850 bis 2100 hat Thomas Piketty für Frankreich einen U-förmigen Verlauf des jährlichen Erbschaftsflusses als Anteil am gesamten Vermögen festgestellt (bzw. prognostiziert). Dieser Anteil stieg während des 19. Jahrhunderts auf bis zu 90 Prozent, sank im Zuge der beiden Weltkriege drastisch ab und ist seit etwa 1970 wieder stark im Steigen begriffen.

Durch die in Österreich deutlich eingeschränktere Verfügbarkeit von Informationen über den Erbschaftsfluss und Vermögen ist dieser Zusammenhang nicht feststellbar, da beide Bestimmungsgrößen des Quotienten nur für wenige Jahre verfügbar sind.

Die vorliegende Arbeit nützt die einmalige Gelegenheit, die sich durch detaillierte parlamentarische Anfragen bezüglich Erbschafts- und Schenkungssteuer ergibt und unternimmt den Versuch einer Schätzung des Vermögens auf Basis dieser raren Datenquelle.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Ökonomie! Welche Ökonomie?
Jakob Kapeller, Stephan Pühringer, Katrin Hirte, Walter O. Ötsch (Hg.):
Ökonomie! Welche Ökonomie?
the author
Michael Ertl

Ing. Michael Ertl, MSc(WU), Forschungsinstitut Economics of Inequality (INEQ), Wirtschaftsuniversität Wien