sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Saturday, May 25, 2019
 Startseite » Umwelt  » Umweltpolitik  » Umweltpolitik allgemein 

Umweltpolitische Kooperationen zwischen Staat und Unternehmen aus Sicht der Neuen Institutionenökonomik

"Hochschulschriften"  · Band 56

338 Seiten ·  39,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 3-89518-256-7 (September 1999 )

 
lieferbar sofort lieferbar
 

Kooperationen zwischen Staat und Unternehmen werden in den letzten Jahren in der umweltpolitischen Diskussion verstärkt befürwortet und auch zunehmend realisiert. In der umweltökonomischen Theorie sind sie jedoch bislang nur vereinzelt und weitgehend isoliert voneinander betrachtet worden. Auf der Grundlage der Neuen Institutionenökonomik entwirft die Autorin einen theoretischen Bezugsrahmen, anhand dessen die Erscheinungsformen, Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit von Staat und Unternehmen in der Umweltpolitik differenzierter erfasst werden können. Anhand von Konzepten aus Transaktionskosten- und Verfügungsrechtstheorie wird die Verbreitung solcher Kooperationen in der politischen Realität erklärt. Die Untersuchung der Funktionen und Probleme einer Reihe konkreter Kooperationsformen zeigt, daß die Leistungen dieses Instrumententyps mit dem jeweiligen Verhältnis zur staatlichen Festlegung von Verfügungsrechten an Umweltressourcen variieren. Schließlich werden aus der institutionenökonomischen Vertragstheorie Ansatzpunkte zur Verbesserung der Anreizstruktur der Beteiligten und damit der Erfolgsaussichten umweltpolitischer Kooperationen abgeleitet.


dem Verlag bekannte Rezensionen
  • Kyklos, 1/2001, S. 154-156
das könnte Sie auch interessieren