sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Dienstag, 17. Juli 2018
 Startseite

Ursachen von Verschuldungskrisen

Theorie, Empirie und Politik

Habilitationsschrift

211 Seiten ·  29,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 3-89518-148-X (Oktober 1997 )

 
lieferbar sofort lieferbar
 

Dieses Buch liefert - im Gegensatz zu den meisten Beiträgen zur internationalen Verschuldungskrise - eine umfassende, theoretisch und empirisch fundierte Analyse der Ursachen von Verschuldungskrisen. Es zeichnet sich aus durch das kritische Gegenüberstellen verschiedener Denkrichtungen und Theorien und durch deren Konfrontation mit Empirie und Geschichte. Diese Integration von Theorie, Empirie und Wirtschaftspolitik erlaubt es, Antworten auf zwei wichtige Fragen zu geben: Mit welchen quantitativen Instrumenten können sich Banken vor zukünftigen Krisen schützen? Und: Welchen Beitrag muß die Wirtschaftspolitik in Zukunft leisten?

Eine theoretisch orientierte Darstellung führt den Leser zunächst durch das Weltbankmodell, die neoklassische dynamische Theorie internationaler Kapitalbewegungen, frühe Erklärungsansätze der Zeit von 1982-86, die Theorie der spekulativen Angriffe sowie der Liquiditäts- und Solvenzprobleme und die Theorie souveräner Schuldner. Jede dieser Theorien wird dargestellt und theoretisch wie empirisch überprüft. In diesem Theorieteil werden mathematische Techniken nur dann angewendet, wenn dies zur Ableitung neuer Erkenntnisse notwendig ist.

Nach der Diskussion aus einer theoretischen Perspektive wird die Verschuldungskrise aus wirtschaftshistorischer Sicht betrachtet. Die Krise von 1982 wird mit früheren Krisen verglichen. Den Erklärungen aus historischer Perspektive werden theoretische Erkenntnisse kritisch gegenüber gestellt, um die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den verschiedenen Krisen herauszuarbeiten.

Da die 1982er Krise in Entwicklungsländern stattgefunden hat, werden die theoretischen und empirischen Erkenntnisse, die in den ersten Teilen des Buches entwickelt wurden, mit entwicklungsökonomischen Gedankengängen modelltheoretisch verknüpft. Daraus ergibt sich eine neue modelltheoretische Analyse der Verschuldungskrise, die Elemente des Weltbankmodells, der Prebisch-Singer Theorie, und der modernen Empirie und Theorie der internationalen Kapitalmärkte verbindet.


Der Autor
PD Dr. Thomas Ziesemer
Thomas Ziesemer

Maastricht Economic Research Institute of Innovation and Technology an der Universität Maastricht. Arbeitsgebiete: Internationale, Entwicklungs- und Umweltökonomie

[weitere Titel]
dem Verlag bekannte Rezensionen
  • Zeitschrift für Politik-Bibliographie, 1/1998, S. 446-447
das könnte Sie auch interessieren