sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ethik  » Wirtschafts- & Governanceethik 
Value Promise
Downloadgröße:
ca. 157 kb

Value Promise

Das Halten von Versprechen als Legitimation unternehmerischer Tätigkeit

19 Seiten · 2,92 EUR
(Mai 2019)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Alexander Brink diskutiert die ethischen Probleme, die sich daraus ergeben, wenn die Markenversprechen der Firmen ernst genommen werden. Brink gibt einen Überblick über Ansätze, Firmen als versprechensbasiert zu definieren – einerseits auf einer globale Ebene, z.B. einer Governanceethik folgend, andererseits lokal wie nach dem Shared Value, was ein Versprechen gegenüber den Anteilseignern sowie den Kunden und anderen Stakeholdern ist. Nach Brink ist „die ‚lokale‘ Wertepositionierung von Unternehmen als Marktwirtschaft der Normen das entscheidende Bindeglied für eine funktionierende und prosperierende Gesellschaft“.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Spiel-Räume des Denkens
Silja Graupe, Walter Otto Ötsch, Florian Rommel (Hg.):
Spiel-Räume des Denkens
the author
Prof. Dr. Dr.  Alexander Brink
Alexander Brink

ist Professor für Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Universität Bayreuth und ständiger Gastprofessor für Corporate Governance & Philosophy am Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung und Corporate Governance der Universität Witten/Herdecke. Er ist Partner der von ihm mitbegründeten concern GmbH, einer CSR Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Köln und wissenschaftlicher Direktor des Zentrums für Wirtschaftsethik in Berlin.

[weitere Titel]