sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Thursday, August 22, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Märkte, Institutionen & Konsum  » Konsum 
Verbraucher, Verbraucherpolitik und Nachhaltigkeit
Downloadgröße:
ca. 124 kb

Verbraucher, Verbraucherpolitik und Nachhaltigkeit

22 Seiten · 3,28 EUR
(März 2013)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Abstract:

Will man die Bedeutung der Verbraucherpolitik bei der Entwicklung einer nachhaltigen Gesellschaft einschätzen, muss man als erstes einen Blick auf die Verbraucher machen, die ja eine überragende Mehrheit in unseren Konsumgesellschaften darstellen und die Nachfragehälfte der Märkte sind. Dies gelingt nicht, ohne den Menschen als Lebewesen zusammen mit seinen historisch entwickelten Rollen als Bürger, Arbeitnehmer und Verbraucher zu sehen (Abschnitt 2). Beim Herantasten an diese Konsumentenrolle wird auch deutlich, dass Konsum weit mehr ist als materielle Bedarfsdeckung. Konsumgüter sind für die soziale Sphäre sehr bedeutsam – als Mittel für Anerkennung von anderen und für persönliche Identität. Von diesen sozialen Handlungsräumen ausgehend, kann erst ökonomisch weiterargumentiert werden. Transdisziplinär und mit politisch-ökonomischem Blick wird im Abschnitt 3 das Verständnis der aktuellen Verbraucherpolitik untersucht. Verbraucherpolitik hat begrenzte Handlungsflächen, das wird deutlich werden, aber es gibt Chancen, Verbraucherpolitik in Richtung Nachhaltigkeit zu stimulieren.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2011/2012
Holger Rogall, Hans-Christoph Binswanger, Felix Ekardt, Anja Grothe, Wolf-Dieter Hasenclever, Ingomar Hauchler, Martin Jänicke, Karl Kollmann, Nina V. Michaelis, Hans G. Nutzinger, Gerhard Scherhorn (Hg.):
Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2011/2012
the author
Prof. Dr. Karl Kollmann
Karl Kollmann

lehrt an der Wirtschaftsuniversität Wien und forscht dort am Institut für Technologie und nachhaltiges Produktmanagement, Arbeitsschwerpunkte: Konsumökonomie, Verbraucherforschung, Verbraucher und Neue Kommunikationstechnologien. Stv. Abteilungsleiter Konsumentenpolitik der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien.

[weitere Titel]