sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Tuesday, June 18, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Entwicklung, Wachstum & Wissen  » Systemwandel 
Vom Paradigma der ,nachholenden Modernisierung
Downloadgröße:
ca. 274 kb

Vom Paradigma der ,nachholenden Modernisierung" zum cultural turn

Sozialwissenschaftliche Transformationsforschung im Rückblick

18 Seiten · 4,02 EUR
(Oktober 2008)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Anna Schwarz argumentiert, dass die anfängliche Orientierung der Transformationsforschung am (bereits überholten) Konzept der ?nachholenden Modernisierung? die Suche nach einer Transformationstheorie als Theorie sozialen Wandels gleichsam zwangsläufig blockiert hat, weil sie die Aufmerksamkeit auf makrosoziale Transformationsresultate konzentriert habe, deren Bewertungsmaßstäbe von vornherein feststanden und auf ihre Kontextangemessenheit gar nicht hinterfragt wurden. Die ab Mitte der 1990er Jahre eintretende Enttäuschung der modernisierungstheoretisch motivierten Erwartungen durch die tatsächlichen Transformationsergebnisse und die Diffusion des cultural turn in die Transformationsforschung hätten jedoch eine Vielzahl kleinteiliger Perspektivenverschiebungen ausgelöst, die durch die Verlagerung des analytischen Interesses auf die Meso- und Mikroebene neue Erkenntnisse über die generativen Mechanismen des komplexen postsozialistischen Gesellschaftswandels versprechen.

Siehe auch den separaten Kommentar von Thomas Hanf.


zitierfähiger Aufsatz aus ...