sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Arbeit, Geld, Kapital, Produktion & Preise  » Geld & Finanzmärkte 
Von Münzen und Medaillen – Rechtliche Schnittmengen zum Währungswesen
Downloadgröße:
ca. 200 kb

Von Münzen und Medaillen – Rechtliche Schnittmengen zum Währungswesen

25 Seiten · 5,74 EUR
(11. März 2019)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Ludwig Gramlich beleuchtet in seinem Beitrag „Von Münzen und Medaillen – rechtliche Schnittmengen zum Währungswesen“ juristische Aspekte der kommerziellen Produktion und des Vertriebs von Medaillen und Münzen gegenüber der Währungshoheit des Staates. Er verdeutlicht u.a., dass im Euroraum aufgrund unklarer Formulierungen in den entsprechenden Verordnungen keine Rechtssicherheit für Medaillen- und Münzhersteller und -händler besteht, ob Metallgegenstände mit bestimmten Symbolen oder Aufschriften erlaubt sind oder nicht.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Bewegungsgesetze des Kapitalismus
Horst Gischer, Jochen Hartwig, Bedia Sahin (Hg.):
Bewegungsgesetze des Kapitalismus
the author
Prof. em. Dr. Ludwig Gramlich
Ludwig Gramlich

Professor für Öffentliches Recht und Öffentliches Wirtschaftsrecht, TU Chemnitz.

[weitere Titel]