sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Montag, 15. Oktober 2018
 Startseite
Von der Partnerschaft zum Netzwerk
Downloadgröße:
ca. 431 kb

Von der Partnerschaft zum Netzwerk

Ansätze zu einer kritischen Gewährleistungsstaatstheorie

91 Seiten · 12,88 EUR
(Mai 2009)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

"Nach dem Konzept des Gewährleistungsstaates stellt der Staat die Erfüllung politisch gewollter öffentlicher Aufgaben sicher. Er gewährleistet, dass diese Aufgaben erledigt werden. Diese Gewährleistung umfasst nicht unbedingt, dass der Staat die Aufgaben selbst erfüllt." (Reichard et al. 2004: 48)

"Es sieht so aus, als wäre die Formel vom Gewährleistungsstaat ein Versuch, den Staat als Mediator neu ins Spiel zu bringen. Er soll dann das Gemeinwohl nicht mehr selbst bestimmen, sondern im Gespräch mit den unterschiedlichen Interessengruppen aushandeln." (Adam 2004)

Diese beiden Zitate beschreiben das Spannungsfeld, in welchem sich dieser Aufsatz bewegt. Im Folgenden wird das Gewährleistungsstaatsmodell empirisch wie auch theoretisch diskutiert. Dabei wird für einen konkreten Bereich der Frage nachgegangen, was dieses Modell in der Praxis, d.h. in der alltäglichen Erbringung öffentlicher Dienstleistungen, bedeutet. Es gilt zu klären, ob der Staat in der Praxis die Art und Weise der Aufgabenerfüllung bestimmt und lediglich die Ausführung delegiert; so wie es das Zitat von Reichard nahe legt. Oder ob er als Verhandlungspartner, als „Mediator“ fungiert; wie es Adams in einer Kolumne der Zeitung WELT beschreibt. Darüber hinaus wird erörtert, wie der Staat von den gesellschaftlichen oder privaten Partnern wahrgenommen wird und wie sich die Art und Weise der Zusammenarbeit auf die Qualität der öffentlichen Leistungen auswirkt.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Nonprofit-Wirtschaft
Birger P. Priddat (Hg.):
Nonprofit-Wirtschaft
Der Autor
Silvia Naumann
Silvia Naumann

1983, Dipl.-Verw. (Fachhochschule des Bundes), Beamtin Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, M.A. Public Management and Governance (Zeppelin University Friedrichshafen), freiberufliche Projekte u.a. zu Themen der Regionalentwicklung und Governanceanalysen, derzeit Unternehmensberaterin für Public.

[weitere Titel]