sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Montag, 10. Dezember 2018
 Startseite » Ökonomie  » Entwicklung, Wachstum & Wissen  » Krise, Konjunktur 
Von der built-in flexibility zur built-in inclusion: Zum systemischen Verständnis automatischer Stabilisatoren in der Sozialpolitik
Downloadgröße:
ca. 123 kb

Von der built-in flexibility zur built-in inclusion: Zum systemischen Verständnis automatischer Stabilisatoren in der Sozialpolitik

24 Seiten · 4,17 EUR
(März 2011)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Abstract:

In der aktuellen Wirtschaftskrise wird das Potenzial einer fiskalpolitischen built-in flexibility und die Idee automatischer Stabilisatoren neu diskutiert. Dies eröffnet eine veränderte Perspektive auf die Bedeutung staatlicher Sozialpolitik. Neben den Gedanken der built-in flexibility stellen wir die Ideen einer ordnungspolitisch abgeleiteten built-in stability und einer systemisch verstandenen built-in inclusion. Letztere wird für die Zukunft entscheidend sein. Es geht um eine Sozialpolitik, die auf die Befähigung der einzelnen Gesellschaftsmitglieder abzielt, um sie zu vollwertigen Mitgliedern von Markt und Gesellschaft zu machen.

Keywords: Automatische Stabilisatoren, Sozialpolitik, Ordnungsökonomik, Gesellschaftspolitik, Markt als System, Inklusion


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Ökonomik in der Krise
Martin Held, Gisela Kubon-Gilke, Richard Sturn (Hg.):
Ökonomik in der Krise
Die Autoren
Dr. Nils Goldschmidt
Nils Goldschmidt

Jg. 1970, Forschungsreferent am Walter Eucken Institut, Freiburg i. Br. Arbeitsschwerpunkte: Geschichte des ökonomischen Denkens, Ordnungsökonomik, Wirtschafts- und Sozialpolitik, Wirtschaftsethik.

[weitere Titel]
Inga Fuchs-Goldschmidt

geb 1970, Dr. phil., München. Arbeitsschwerpunkte: Demokratietheorie, Soziale Gerechtigkeit und Sozialstaat, Erkenntnistheorie, Kunstsoziologie, insbes. Fotografie.